Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Schul-Bigband auf der Landesgartenschau
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Schul-Bigband auf der Landesgartenschau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 18.06.2019
Lihi-Bigband begeisterten ihr Publikum mit alten Bigband-Arrangements sowie neuen Sounds. Quelle: Björn Wagener
Wittstock

Ob am Saxophon, am Schlagzeug oder an der Gitarre: Die jungen Musiker hängen sich voll rein. Die Spielfreude ist ihnen anzusehen. Zusammen schaffen sie einen mitreißenden Sound, der einfach Spaß macht. Es erklingen ebenso Klassiker von Glenn Miller wie junge Musik von Bruno Mars, Rockiges, Melodien aus Film und Fernsehen oder Soul- und Funk-Titel.

Schüler aus Bad Kreuznach

Die Lihi-Bigband aus Bad Kreuznach (Rheinland-Pfalz) besteht durchweg auch Schülern des örtlichen Lina-Hilger-Gymnasiums.

Am Samstag sind sie auf der Bühne der Landesgartenschau in Wittstock zu erleben. Zwar haben sich zum Konzertbeginn am Morgen gegen 10 Uhr nur wenige Besucher eingefunden, aber davon lassen sich die musikalischen Schüler unter der Leitung von Marco Spohn nicht entmutigen.

Band mit Tradition

Die Lihi-Bigband hat am Lina-Hilger-Gymnasium eine lange Tradition: 1987 gründete der damalige Musiklehrer und jetzige Ehrendirigent Werner Reitz auf Drängen einiger Schüler die Formation. Seit 2004 hat Musiklehrer und Dirigent Marco Spohn die musikalische Leitung inne.

Musiklehrer Johannes Lind in Aktion. Quelle: Björn Wagener

Zu den jährlichen musikalischen Höhepunkten gehören zwei eigene Jahreskonzerte. Hinzu kommen diverse repräsentative Auftritte außerhalb der Schule – meist im Raum Bad Kreuznach.

Kontakte nach Neuruppin

Manchmal aber geht es sogar bis ins Land Brandenburg. Denn seit 2011 pflegt die Lihi-Bigband einen regen Austausch mit der „Bigbrass“-Band aus der Partnerstadt Neuruppin. Es gibt im zweijährigen Rhythmus regelmäßige gegenseitige Besuche. In der zurückliegenden Woche waren die Bad Kreuznacher seit Dienstag in Neuruppin zu Gast.

Florian am Schlagzeug. Quelle: Björn Wagener

„Da lag es nahe, dass wir auf der Rückreise noch ein Konzert auf der Landesgartenschau in Wittstock geben“, sagt Musiklehrer Johannes Lind. Nachwuchsprobleme für die Bigband gebe es nicht. Am Gymnasium existiere eine Bläserklasse. Dort können Schüler in der 5./6. Klasse ein Blasinstrument spielen lernen. „Viele bleiben danach dabei und können so nahtlos in die Bigband wechseln“, erzählt Johannes Lind.

Coole Lehrer

„Wir haben zwei coole Lehrer“, sagt Henrik. Der 13-Jährige gehört zu den jüngsten Musikern in der Lihi-Bigband. Dort spielt er Saxophon. Und doch hat er schon einige Jahre Musiker-Erfahrung. Das gilt auch für Florian, der mit „fast 16“ das Schlagzeug bedient. Beide bestätigen, dass ihnen das Spiel in der Bigband großen Spaß bereite.

Immer in Bewegung

Die Herausforderung bei einer Schul-Bigband bestehe darin, dass ständig Schüler vom Gymnasium abgehen und neue hinzukommen, sagt Johannes Lind. So ist ständig Bewegung in der Lihi-Bigband. Aber das halte sie auch frisch. „Außerdem versuchen wir, das Programm immer etwas zu ändern und neue Stücke einzubauen.“ Auf diese Weise gibt es für das Publikum bei der Lihi-Bigband in jeder Hinsicht immer wieder Neues zu entdecken.

Von Björn Wagener

Wer sein Fahrrad vermisst, kann sich bei der Polizei melden. Die hat einen 33-jährigen polizeilich bekannten Wittstocker auf einem Mountainbike erwischt, das ihm offensichtlich nicht gehört. Die Rahmennummer war unkenntlich gemacht. Nun wird der wahre Besitzer gesucht

14.06.2019

Irmgard Ritzmann bleibt Zootzens Ortsvorsteherin. Sie wurde am Donnerstag erneut in das Amt gewählt. Neu im Ortsbeirat ist Jürgen Kontak, der unter anderem über das Thema Windkraft sprechen will.

17.06.2019

Der neue Ortsbeirat in Dranse besteht nun aus zwei Mitgliedern, die zu ihrer ersten Sitzung am Donnerstag zusammen gekommen waren. Dabei wurden auch künftige Herausforderungen für den Ort besprochen.

14.06.2019