Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Lkw-Fahrer muss blechen: zu dicht und mit Lichthupe
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Lkw-Fahrer muss blechen: zu dicht und mit Lichthupe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:10 21.11.2018
Quelle: Oliver Berg/dpa
Anzeige
Herzsprung

Ein 50-jähriger VW-Fahrer meldete sich am Dienstag um 9.15 Uhr bei der Polizei, weil er von einem Lkw-Fahrer während der Fahrt zwischen dem Dreieck Wittstock und der Anschlussstelle Herzsprung bedrängt worden war.

Zu dicht und mit Lichthupe

Im Bereich einer Baustelle hatte der 36-jährige Fahrer offenbar mehrfach den Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Pkw VW nicht eingehalten. Zudem soll er die Lichthupe betätigt haben.

Auf dem Rasthof Vehlefanz gestellt

Autobahnpolizisten konnten das Gespann auf der A 10 feststellen und auf dem Rasthof Vehlefanz kontrollieren. Die Beamten nahmen eine Strafanzeige wegen Nötigung im Straßenverkehr auf.

Der 36-jährige polnische Fahrer musste eine Sicherheitsleistung hinterlegen und durfte dann seine Fahrt fortsetzen.

Von MAZ-online