Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Große Show aus Wittstock mit Maxi Arland
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Große Show aus Wittstock mit Maxi Arland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 06.05.2019
Moderator und Sänger Maximilian Arland auf der Gartenschau in Wittstock. Dort fanden Dreharbeiten für eine Unterhaltungssendung statt.
Moderator und Sänger Maximilian Arland auf der Gartenschau in Wittstock. Dort fanden Dreharbeiten für eine Unterhaltungssendung statt. Quelle: Björn Wagener
Anzeige
Wittstock

Auf einmal geht alles ganz schnell: Maximilian Arland läuft locker auf den Verkaufsstand zu, begrüßt am Stehtisch sein Gegenüber und kommt mit ihm im charmantem Plauderton ins Gespräch. Pieter Wolters ist Chef des Vermarktungsverbundes Q-Regio, der auf der Landesgartenschau in Wittstock vertreten ist.

Vor laufender Kamera ist Maxi Arland ganz locker und Natürlich. Quelle: Björn Wagener

Nach wenigen Minuten ist alles im Kasten, der erste Dreh an diesem Tag erledigt. Es stehen noch eine ganze Reihe weiterer Interviews und Moderationen auf dem Programm, außerdem Drehs mit den Sängerinnen Uta Bresan und Linda Hesse.

Zwei Tage nimmt sich das Team um Regisseur Matthias Gabriel Zeit für die Aufnahmen. Die fertige Show soll am 24. Mai ab 20.15 Uhr im RBB-Fernsehen unter dem Titel „Blumengrüße aus Wittstock“ zu sehen sein, sagt Gabriel.

Absprachen mit Regisseur Matthias Gabriel (r.). Es gibt es Script, an das sich Maxi Arland in etwa halten muss. Quelle: Björn Wagener

Wenig später wird er schon am Drehort auf dem Regionalmarkt am Eingangsbereich erwartet. Auf dem Weg ist Zeit für ein Gespräch.

„Ich glaube, ich bin zum ersten Mal in Wittstock. Man ist ja so viel unterwegs“, sagt Arland und überlegt einen Moment lang, korrigiert sich aber nicht. „Ich bin begeistert von der Stadt und war wirklich überrascht. Es ist ein schönes Areal hier, auch mit der Stadtmauer“, sagt er.

Fünf bis sechs solcher 90-minütigen Sendungen produziert Arland im Jahr. Dahinter steht ein aufwendiges Prozedere.

Gesprächspartner Pieter Wolters vom Vermarktungsverbund Q-Regio wird vor der Aufzeichnung gestylt. Die Maskenbildnerin legt letzte Hand an. Quelle: Björn Wagener

Dennoch bleibe ihm genügend Freiraum für Spontanität, vor allem in persönlichen Gesprächen mit Gästen. Die Sendung habe den Anspruch, „die schönsten Ecken der Landesgartenschau einzufangen“.

Maximilian Arland begeht in diesem Jahr sein 25-jähriges Bühnenjubiläum. Ist auch ein Show-Profi noch nervös bei solchen Aufzeichnungen? „Nein, das bin ich nicht, auch wenn eine gewisse Anspannung da ist“, sagt er. Er kenne das Team schon sehr lange und fühle sich da sehr gut aufgehoben.

In der Maxi-Arland-Show von der Landesgartenschau in Wittstock wird gezeigt, wie schön die Region ist und was sie zu bieten hat – hier ein Gespräch über regionale Spezialitäten. Quelle: Björn Wagener

Obwohl er viel unterwegs ist: „Das ist mein Traumberuf“, sagt Maximilian Arland. Und er mag es, mit seinen Sendungen „den Leuten vor Augen zu führen, wie schön ihre Heimat ist. Darauf bekomme ich auch immer wieder ein sehr positives Feedback.“ Am Regionalmarkt angekommen, heißt es zunächst einmal warten.

Die Crew ist damit beschäftigt, die Technik in Position zu bringen – Kameras, Ton, Licht. Am Morgen hat es noch geregnet. Jetzt ist der Himmel bedeckt. Es nieselt ein wenig. „Wegen des Wetters wird kein Dreh abgesagt. Dafür ist die Planung und Logistik, die hinter einer solchen Sendung steht, viel zu aufwändig“, erzählt Arland.

Wegen Regens wird keine Show abgesagt

Auch Regen sei kein Problem. Die Beleuchtung mache das wett. „Das sieht nachher aus, als hätte die Sonne geschienen.“ Die Wartezeit bis zu seinem Einsatz vertreibt sich Arland mit kleinen Spaziergängen in unmittelbarer Umgebung.

Mancher Besucher erkennt ihn und nutzt die Gunst der Stunde, um den Moderator um ein gemeinsames Foto zu bitten. Das lässt er gern zu. Bis es aus dem Team heißt: „Es kann losgehen“. Kurz darauf steht Maximilian Arland mit Pieter Wolters im Rampenlicht.

Die Maxi-Arland-Show wird am Freitag, 24. Mai um 20.15 Uhr im RBB-Fernsehen gezeigt.

Von Björn Wagener