Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Mehr Teilnehmer sollen 2020 mitmachen
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Mehr Teilnehmer sollen 2020 mitmachen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:24 12.07.2019
Sieger war die Kita "Dossespatzen" aus Wittstock. Quelle: Privat
Wittstock

Seit 2016 findet vor der EinkaufsnachtMittsommernachtsshopping“ in Wittstock immer eine Kita-Olympiade statt. Ab dem Nachmittag zeigen die Jüngsten dann an Mitmachstationen ihr Geschick und ihre sportliche Ausdauer. Das war auch bei der jüngsten Kita-Olympiade Ende Juni der Fall. Drei Kitas aus Wittstock beteiligten sich mit sechs Mannschaften.

Die Kita "Waldring" hat den dritten Platz belegt. Quelle: Privat

„Dieser Auftakt für das Mittsommernachtsshopping ist mittlerweile eine feste Größe geworden“, sagt Bernd Dieter Hahn. Er ist Initiator des Wittstocker Händlerstammtisches und neben dem Wittstocker Mittelstandsverein an der Organisation der Einkaufsnacht sowie der Kita-Olympiade beteiligt.

Vor drei Jahren hatten die Wittstocker für diese Idee, die Kinder im Vorfeld der Einkaufsnacht aktiv werden zu lassen, den zweiten Platz bei der „City-Offensive“ der Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam gewonnen.

Die Olympiade soll laut Bernd-Dieter Hahn auf jeden Fall beibehalten werden. „Sie lockt schon früh viel Publikum und vor allem die Eltern der Kinder in die Innenstadt“, sagt er.

Vier Mitmachstationen in der Stadt

In diesem Jahr habe es vier Stationen gegeben. Am Uhrmacherladen des Mittelstandsvereinsvorsitzenden Detlef Beuß gab es Schlängellauf, Eierlauf am Spielzeugladen „Lilalustig“. Bernd-Dieter Hahn hatte einen Stand mit Büchsenwerfen auf dem Marktplatz betreut, und am Showtruck von BB-Radio gab es Sackhüpfen.

Auch für die Kita "Kinderland" gab es eine Belohnung. Quelle: Privat

Den ersten Platz hatte die Kita „Dossespatzen“ belegt, der folgte der Hort der Kita „Waldring“ und diesem die Kita „Waldring“. „Es ging aber niemand leer aus“, sagt Bernd-Dieter Hahn. Auch die Kita „Kinderland“ habe kleine Geldpreise erhalten.

Die konnten aus den Einnahmen der Tombola finanziert werden, für die etliche Geschäfte und Institutionen in der Stadt Preise gestiftet hatten. „Danke an alle Sponsoren“, sagt Detlef Beuß.

Das waren unter andrem die GWV, WBG, Dosse Immobilien,Volks- und Raiffeisenbank Prignitz, Sparkasse OPR, Andre Werbung media GmbH, Vermögensberater H.Drahn und die Grüne Oase Jabel.

Bei aller Freude und Dankbarkeit streben die Initiatoren jedoch an, im kommenden Jahr mehr Kindertagesstätten an der Olympiade teilnehmen zu lassen. „Vor allem die Kitas aus den Ortsteilen sollen mitmachen“, betont Bernd-Dieter Hahn. Das sei bisher auch aus Mangel an Fahrmöglichkeiten gescheitert. „Dessen wollen wir uns 2020 annehmen“, kündigt der Händlerstammtischinitiator an, ohne zu viel zu verraten.

Von Christian Bark

16 Kamera- und Regiestudenten der Filmuniversität Babelsberg sind sechs Tage lang in Wittstock unterwegs. In sechs Teams drehen sie Kurzfilme. Den Ideen sind keine Grenzen gesetzt. Die Studenten beweisen Spürsinn.

12.07.2019

Zum zweiten Mal geriet Lothar Meinke mit seinem Krankenfahrstuhl in eine Polizeikontrolle. Laut Polizei und Staatsanwaltschaft erfüllt er nicht die Voraussetzungen zum Fahren. Doch Lothar Meinke sieht das anders.

12.07.2019

Die Bildhauerin Lyu Geum aus Südkorea ist Gast auf Zeit im Kunsthaus Dosse Park. Mit einem Aktmodell aus der Region schuf sie eine Skulpturreihe aus Bronze. Jetzt ist das Werk kontrastreich in Szene gesetzt.

11.07.2019