Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Schnelles Internet: Neue LTE-Station im Norden Brandenburgs errichtet
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Schnelles Internet: Neue LTE-Station im Norden Brandenburgs errichtet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:26 02.04.2020
Menschen in der Wittstocker Region sollen die schnellen Datendienste über LTE nutzen können. Quelle: Alexander Heinl/dpa
Anzeige
Wittstock

Der Netzbetreiber Telefónica Deutschland baut sein O2-Mobilfunknetz im Landkreis Ostprignitz-Ruppin aus. So wurde kürzlich eine neue LTE (4G)-Station in Wulfersdorf – nahe der Autobahn A19 – errichtet. Die neu in Betrieb genommene LTE-Station ergänzt die bisherige GSM (2G)- und UMTS (3G)-Technik an dem Standort, teilt das Unternehmen mit.

Dadurch profitieren mehrere tausend Menschen in der Wittstocker Region und auch Pendler zum Teil erstmals von der neuen Netztechnologie und flächendeckenden LTE-Versorgung im O2-Mobilfunknetz.

Anzeige

Das verbesserte Netz vor Ort steht neben O2-Nutzern auch solchen anderer Marken zur Verfügung – wie Blau, Aldi Talk, Nettokom, K Classic Mobil, Fonic, Ortel Mobile und Ay Yildiz. Mit der neuen LTE-Station verfügt die Region nun über ein leistungsstarkes Mobilfunknetz und eine moderne Breitbandversorgung. Kunden können schneller im mobilen Internet surfen, Videos ruckelfrei in HD-Qualität streamen und ihre digitalen Anwendungen jederzeit uneingeschränkt nutzen.

Eine neue LTE-Antenne im Land Brandenburg – hier in Kyritz. Quelle: Wolfram Scheible/Deutsche Telekom AG

Über das LTE-Netz telefonieren sie außerdem in einer deutlich verbesserten Sprachqualität, heißt es. Der LTE-Standard werde in den kommenden Jahren weiterhin das Rückgrat der bundesweiten Mobilfunkinfrastruktur bilden. Wittstock sei damit zukunftssicher aufgestellt.

Der aktuelle Netzausbau sei auch ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur nächsten Mobilfunkgeneration 5G. Technisch baut der 5G-Standard auf die Systemarchitektur von LTE (4G) auf, die zunächst einmal vorhanden sein müsse.

Telefónica Deutschland will sein O2 Mobilfunknetz in der Region sukzessive weiter ausbauen und bestückt die vorhandenen Mobilfunkstandorte mit neuester Technik. In diesem Jahr treibt Telefónica Deutschland den flächendeckenden LTE-Netzausbau in Brandenburg intensiv voran.

Im vergangenen Jahr 2019 hat das Unternehmen bundesweit mehrere tausend neue LTE-Sender errichtet. Insgesamt nimmt Telefónica Deutschland derzeit im Schnitt jede Stunde einen neuen LTE-Sender in Betrieb. Davon sollen vor allem ländlichen Regionen profitieren.

Von MAZonline

Anzeige