Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Friedenshort plant Tagespflegeinrichtung
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Friedenshort plant Tagespflegeinrichtung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:26 29.12.2019
Stephan Drüen vor dem „Haus Friede“ im Friedenshort in Heiligengrabe. In dem Gebäude soll eine Tagespflegeeinrichtung entstehen. Quelle: Christamaria Ruch
Heiligengrabe

Eine Tagespflegeeinrichtung mit zwölf Plätzen soll im kommenden Jahr in Heiligengrabe entstehen. Das sehen die Pläne der Stiftung Diakonissenhaus Friedenshort in Heiligengrabe vor.

Als Standort der Tagespflegeeinrichtung sind die Räume in der ersten Etage im „Haus Friede“ am Eva-von-Tiele-Winckler-Weg vorgesehen. Das gesamte Objekt ist barrierefrei erreichbar. In der unteren Etage befindet sich das Seniorenheim „Haus Friede.“

Der Impuls für diese Pläne: „Viele Räume stehen dort leer und sollen nun wieder mit Leben gefüllt werden“, sagt Stephan Drüen, Einrichtungsleiter am Standort Heiligengrabe. Denn in diesem Bereich lebten die Diakonissen des Friedenshortes.

Seit zwei Jahren stehen die Räume leer

Seit ihrem Wegzug vor zwei Jahren in das Mutterhaus nach Freudenberg (Nordrhein-Westfalen) stehen die Räume leer. „Es geht uns darum, Angebote zu schaffen, die gebraucht werden“, sagt Stephan Drüen. In der Gemeinde Heiligengrabe existiert seit Mai 2017 eine Tagespflege in Blumenthal. Die geplante Einrichtung im Friedenshort wäre dann die zweite in der Gemeinde.

Derzeit steht der Friedenshort in Gesprächen mit den entsprechenden Behörden, um den Weg für die Einrichtung zu ebnen. „Das ist alles noch ergebnisoffen“, räumt Stephan Drüen ein. Die Einrichtung soll montags bis freitags in der Zeit von 8.30 bis 16 Uhr offen stehen. „Der Beginn wird bewusst auf diese Zeit gelegt, damit die Senioren morgens zu Hause in Ruhe durch den Pflegedienst betreut werden können“, so Stephan Drüen. Für die Einrichtung sollen medizinische Fachkräfte, Hauswirtschaftskräfte und Sozialassistenten gewonnen werden.

Von der oberen Etage der zukünftigen Tagespflege soll der Weg auf eine Dachterrasse führen. Quelle: Christamaria Ruch

Die Entwürfe für die Tagespflegeeinrichtung sehen auch eine Dachterrasse vor. Sie soll am Ende des Objektes gebaut werden.

Die Tagespflegeeinrichtung soll langfristig an ein Gesundheitszentrum gekoppelt werden. „Wir können uns gut vorstellen, hier außerdem eine Praxis für Physiotherapie und Logopädie einzurichten, da laufen ebenfalls Gespräche“, sagt Drüen. Er sieht darin eine bedarfsgerechte Entwicklung der Infrastruktur in Heiligengrabe. „Der Friedenshort ist eine Institution in Heiligengrabe und wirkt in den Ort hinein“, sagt er.

Von Christamaria Ruch

In der Stadtverwaltung in Wittstock werden zum Jahresanfang die Karten neu gemischt. Die Aufbaustruktur ändert sich in einigen Bereichen. Das Amt für Kultur und Tourismus nimmt seine Arbeit auf. Die neue Amtsleiterin ist vielen bereits bekannt.

28.12.2019
Wittstock/Dosse Jahresrückblick 2019 in Wittstock Im Zeichen der Landesgartenschau

Das Jahr 2019 war in Wittstock so bunt wie kein anderes. Das lag an der Landesgartenschau. Aber es passierte noch mehr: Das Polizeirevier zog ins ehemalige Postamt, das Städtische Gymnasium wurde 150, die Feuerwehr Wittstock 130 und der Verein Hansa Wittstock 100 Jahre alt.

27.12.2019

Dieses Turnier nach den Weihnachtsfeiertagen ist ein Muss. Schon zum 52. Mal trafen sich am Freitag ehemalige Schüler des Städtischen Gymnasiums Wittstock zum Volleyballturnier. Ein Spieler schlägt dabei alle Rekorde.

27.12.2019