Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Neue Herausforderungen für neuen Ortsbeirat
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Neue Herausforderungen für neuen Ortsbeirat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:12 14.06.2019
Detlef Schläfke (l.) wird künftig die Geschicke des Dorfes mit Ortsvorsteher Karl Gärtner lenken. Quelle: Christian Bark
Dranse

Nur zwei Bewerber für den Dranser Ortsbeirat hat es bei der zurückliegenden Kommunalwahl gegeben. Der bisherige Ortsvorsteher Karl Gärtner und Detlef Schläfke hatten sich zur Wahl gestellt. „Ich hätte mir auch mehr Bewerber gewünscht“, sagte Karl Gärtner am Donnerstagabend. Da war der neue Ortsbeirat zu seiner konstituierenden Sitzung zusammengekommen.

Einstimmig wurde Karl Gärtner zum Ortsvorsteher gewählt, folglich auch Detlef Schläfke zu dessen Stellvertreter. Mit den zwei Mitgliedern ist das Gremium beschlussfähig. „Wir kennen uns schon 37 Jahre und kommen gut miteinander klar“, sagte Detlef Schläfke. Er war bereits in der Vergangenheit Mitglied des Sewekower Ortsbeirats sowie der Wittstocker Stadtverordnetenversammlung, hat also lokalpolitische Erfahrung.

Dorfclub könnte sich auflösen

Eine große Herausforderung wird für das Duo nun die mögliche Auflösung des Dranser Dorfclubs zum Jahresende sein. Der hat bisher keine neuen Vorstandsmitglieder gefunden. „Da ist aber das letzte Wort noch nicht gesprochen“, sagte Karl Gärtner. Der Verein sei äußerst wichtig für das Dorf, allein weil hier auch die örtliche Frauensportgruppe sowie Bastelgruppe angegliedert sei. Ähnliches bestätigte Vereinsmitglied Petra Habegger im MAZ-Gespräch am Freitag. „Wir haben Hoffnung, dass wir noch einen Vorstand finden“, sagte sie.

Der Holzschuppen soll bald einem Unterstand weichen. Quelle: privat

Warten müssen die Dranser auch auf ihren neuen Unterstand für den Friedhof. Der bestand bisher aus einem alten Holzschuppen, bei dem sich aber die Tür nur noch schwer öffnen lässt. „Die hängen wir erstmal aus, dann ist der Schuppen frei begehbar“, sagte Karl Gärtner. Detlef Schläfke stimmte ihm zu.

Der neue Unterstand befindet sich aktuell in Arbeit, wie Karl Gärtner informierte. Bis zur Errichtung bleibe der Holzschuppen bestehen. Dessen Reste könnten nach dem Abriss dann vielleicht auf dem Herbst- oder Osterfeuer der Dranser landen.

Von Christian Bark

Schnell, unkompliziert und kostenlos gelangt man über die Ygo-App in Wittstock in das W-Lan-Netz. Die Entwickler haben nach Hinweisen ihrer Nutzer die App nun noch etwas verbessert und weitere Pläne.

17.06.2019

Aus alt mach neu: Eine ehemalige Tischlerei in Schweinrich wird zum Café. Karmen Stutz baut dabei an ihrem Lebenstraum. Eine EU-Förderung hilft ihr, das Projekt zu verwirklichen.

14.06.2019

Die neuen Ortsbeiräte formieren sich nach der Kommunalwahl. In Biesen und Gadow nimmt jeweils ein gewähltes Mitglied die Wahl nicht an. Dafür rücken Ersatzpersonen von den Wählerlisten nach.

16.06.2019