Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Neuer Ortsbeirat verteilt Kulturpauschale
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Neuer Ortsbeirat verteilt Kulturpauschale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:41 12.06.2019
Sandro Wizisk (v. l.), Josefin Siekerkotte und Axel Manz gehören dem Ortsbeirat in Dossow an. Quelle: Christian Bark
Dossow

Der alte ist der neue Ortsvorsteher in Dossow. Auf der ersten Ortsbeiratssitzung nach der Kommunalwahl am Dienstagabend wurde Axel Manz wieder zum Ortsvorsteher gewählt – einstimmig. Als sein Stellvertreter wurde wieder Sandro Wizisk gewählt, ebenfalls einstimmig. Die Rolle der Schriftführerin wird Josefin Siekerkotte übernehmen. Sie ist das einzige neue Mitglied im Ortsbeirat.

„Schön, dass Josi sich zur Wahl gestellt hat und auch gewählt wurde“, sagte Sandro Wizisk. Sie sei sehr engagiert im Dorf und zugleich Vorsitzende der Kulturabteilung des örtlichen Sportvereins. „Ich will für die Bürger da sein und mich für meine neue Heimat engagieren“, sagte Josefin Siekerkotte.

Dossower Fußballer könnten aufsteigen

Auch Axel Manz ist mit der alten neuen Konstellation im Ortsbeirat zufrieden. „Bei der Wahl hätte ich mir nur gewünscht, dass wir drei vom Ergebnis her dichter zusammen liegen“, sagte er. Schließlich seien alle Entscheidungen und Veranstaltungen des Gremiums Teamwork. Im Ortsbeirat engagiert sich Axel Manz schon seit 1999, weit über zehn Jahre ist Sandro Wizisk dabei.

Auf seiner Sitzung entschied der Ortsbeirat am Dienstagabend zudem über die Verwendung der restlichen Kulturpauschale von noch rund 1600 Euro. So sollen 300 Euro in das Rahmenprogramm des letzten Heimspiels des FC Dossow 01 am kommenden Wochenende fließen. Der Verein wird, wenn er wenigstens unentschieden gegen Gumtow spielt, in die Kreisliga aufsteigen.

Veranstaltungszelte angeschafft

Dann soll er auch zwei Veranstaltungszelte erhalten, die jeweils sechs mal zwölf Meter groß sind. „Ein Zelt sponsert der bäuerliche Familienbetrieb Siekerkotte“, informierte Axel Manz. Das zweite Zelt finanziere man gemeinsam mit der Sparkasse OPR und dem Nachbarort Zootzen, der das Zelt bei Bedarf auch mit nutzen kann. „Bis die Stadt Wittstock sich mal Zelte anschafft, vergeht viel zu viel Zeit“, bemerkte Sandro Wizisk dazu.

1000 Euro sollen in das Straßenfest in der Wittstocker Straße fließen, das am 10. August stattfindet. „Das ist im Grunde unser Dorffest, das aber mal an verschiedenen Orten im Dorf stattfinden kann“, erklärte Axel Manz. Das restliche Geld aus der Kulturpauschale wollen die Dossower in ihr Erntefest und die Weihnachtsfeier stecken, wie der Ortsbeirat beschloss.

Von Christian Bark

Die „Kunstblume“ ist ein Kunstprojekt zur Landesgartenschauschau in Wittstock. Erstmals stellen 30 Künstler aus der Region unter einem Dach aus. Ein leer stehendes Wohnhaus ist Kulisse. Die Ausstellung ist bis 20. Oktober täglich geöffnet.

12.06.2019

Der Verbindungsweg von Gadow nach Fretzdorf ist bis Glashütte frei befahrbar. Dann beginnt in Waldweg. Auf diesem Abschnitt sind nur land- und forstwirtschaftliche Fahrzeuge zugelassen, Pkw bleiben außen vor. Das akzeptiert nicht jeder.

12.06.2019
Wittstock/Dosse Neues Geschäft in Wittstock - Raumgestalter eröffnet Showroom

Er soll eine Ideenschmiede werden, der neue Showroom, der gerade in Wittstock hergerichtet wird. Dort will Raumgestalterin und Malermeisterin Dörthe Krüger-Mähl künftig ihre Kunden beraten und inspirieren.

14.06.2019