Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Neues Jugendzentrum öffnet Anfang 2020
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Neues Jugendzentrum öffnet Anfang 2020
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 12.08.2019
Manuela Ruschke, Sven Lippke und Uta Lauterbach (v.l.) sind im Gespräch über das Jugendzentrum. Quelle: Christamaria Ruch
Wittstock

Noch ist die alte Schlosserei auf dem Bahnbetriebsgelände in Wittstock eine Baustelle. Ende November werden die Bauarbeiten abgeschlossen. Dann beginnt mit der Inneneinrichtung der letzte Abschnitt. Anfang kommenden Jahres wird das neue Jugendzentrum der Stadt dort einziehen.

Beim Tag der Kinder- und Jugendarbeit am vergangenen Wochenende auf dem Markt in Wittstock stellten Mitarbeiter aus der Stadtverwaltung das Projekt „Jugendzentrum Schlosserei“ vor. „Dabei handelt es sich erst einmal nur um den Arbeitstitel“, sagte Dorothea Stüben vom Amt für Bildung, Jugend und Kultur. Zur Schlosserei gehört auch der markante Wasserturm. Dieser wird aber nicht ausgebaut.

Derzeit steht der Jugendklub C60 in der Jahnstraße in Wittstock als einzige Begegnungsstätte offen. „Der Klub wird wenig frequentiert, weil er zu abseits liegt“, sagte Uta Lauterbach von der Jugendbildungsstätte des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) in Flecken Zechlin.

Der neue Standort ist deutlich besser gelegen

Gut die Hälfte der Besucher sind Fahrschüler und müssen vom Bahnhof aus den Nachhauseweg antreten. „Der neue Standort am Bahnhof hat eine topp Lage“, sagte Uta Lauterbach. Und: „Wir sehen das als Wertschätzung der Stadt, dass wir nun ein neues Jugendzentrum erhalten.“ Der Eingang befindet sich an der Eisenbahnstraße.

Der Eingang zum Jugendzentrum liegt an der Eisenbahnstraße. Quelle: Christamaria Ruch

Mitte September startet die nächste Demokratiewerkstatt in Flecken Zechlin. Dort dreht sich alles um Ideen für die Ausstattung der Lounge im Jugendzentrum. Kinder und Jugendliche sind dann eingeladen, diese 65 Quadratmeter große Lounge zu gestalten.

„Der Möbelbauverein Bauereignis Sütterlin und Wagner aus Berlin wird beim Bau dieser Möbel in den Herbstferien dabei sein“, sagte Manuela Ruschke von der Stadtverwaltung.

„Uns geht es darum, dass sich die Besucher vom Jugendzentrum mit ihrer Einrichtung identifizieren“, sagte Stefanie Klahn, Amtsleiterin für Bildung, Jugend und Kultur. 140.000 Euro stehen laut Klahn für die gesamte Inneneinrichtung bereit. Klub-, Medien- und Seminarraum, Werkstatt, Büro, Küche und Foyer gehören dazu.

„Lange hatten wir auf einen neuen Klub gehofft, denn seit 2014 gab es die Suche nach einem neuen Standort. Das ist ein Riesenprojekt. Wir sind froh, wie sich das entwickelt und werden uns dort weiter entfalten können“, sagte Sven Lippke, der Jugendbeauftragte der Stadt Wittstock. Auch er schätzt die zentrale Lage des Jugendzentrums. Was zukünftig aus dem C60 wird, ist derzeit noch offen.

Von Christamaria Ruch

Vor vier Jahren gestaltete die Künstlerin Annett Glöckner die „Europabank“ in Wittstock. Seitdem pflegt sie das Kunstwerk regelmäßig. Sie hat sogar Ideen für eine Session an der Bank.

13.08.2019

Ein völlig betrunkener Mann ist mit seinem E-Bike durch Wittstock gefahren. Er stürzte im Lietzenweg – und verletzte zum Glück keine anderen Verkehrsteilnehmer.

11.08.2019

Das Licht war noch eingeschaltet und Fahrzeugteile lagen auf der Fahrbahn – doch vom Fahrer des Mopeds fehlte zunächst jede Spur. Der junge Mann schlief auf einer Straße – kilometerweit vom Unfallort entfernt.

11.08.2019