Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Die wilden 70er Jahre leben wieder auf
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Die wilden 70er Jahre leben wieder auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:54 15.03.2019
Das Duo „Die zwei von nebenan“ begeisterte am Freitag mit der 70er-Jahre-Show im Bürgerhaus von Groß Haßlow. Quelle: Christamaria Ruch
Groß Haßlow

Blümchenkleid, weite Ärmel, lange blonde Haare und eine Sonnenbrille. Mit all diesen Utensilien leben die wilden 70er Jahre wieder auf. Für Ina Schwarz und Monika Pehlgrim aus Blandikow gehört das Eintauchen in vergangene Jahrzehnte zum Showalltag. Denn die beiden Frauen sind als Duo „Die zwei von nebenan“ weit über die Region hinaus bekannt.

Vor einer Woche erlebte ihr neues Programm Premiere in Papenbruch. Am Freitagnachmittag traten Ina Schwarz und Monika Pehlgrim in Groß Haßlow auf. Mehr als 20 Frauen und drei Männer erlebten abwechslungsreiche Stunden im Bürgerhaus.

„Wir hatten schon die 50er und 60er Jahre, jetzt sind natürlich die 70er Jahre dran“, sagt Ina Schwarz am Rande. Ende vergangenen Jahres begannen sie mit den Proben für das einstündige Programm. „Es ist noch nicht alles fertig, wir feilen noch an einem Tanz“, erzählt Ina Schwarz.

Die Frauen im Publikum lassen sich von der stimmungsvollen Gesangsshow mitreißen. Quelle: Christamaria Ruch

Schon beim ersten Medley mit Ohrwürmern aus der Schlagerwelt sprang der Funke zum Publikum über. Dabei sangen nicht nur die zwei Frauen, auch das Publikum stimmte textsicher ein und klatschte mit.

Wo Monika Pehlgrim auftritt, kann auch Ina Schwarz nicht fehlen. Sie sind seit neun Jahren in der Region als „Die zwei von nebenan“ unterwegs. Lieder, Tänze, Sketche, Witze und Geschichten gehören zu ihren Markenzeichen. „Die Stimme trägt mich“, sagt Ina Schwarz treffend. „Musik ist mein Leben“, so Monika Pehlgrim.

Immer das passende Outfit zum Programm

„Ich habe schon in meiner Kindheit gern gesungen“, sagt Ina Schwarz. Sie greift zur Gitarre und begleitet den Gesang oder es spielt im Hintergrund Musik aus der Konserve. Wenn das Duo die Musik längst vergangener Zeiten wieder aufleben lässt, schlüpft es natürlich in die passenden Kleider. Schlaghose, Plateauschuhe und Bluse mit großen Blumen stehen Monika Pehlgrim genauso wie Ina Schwarz die Perücke und der knallrote Hut.

Dunja Peters aus Groß Haßlow und Urte Mahnke aus Klein Haßlow gehörten am Freitag ebenso zu den Besuchern wie Gäste aus Randow. „Die Frauentagsfeier ist immer ein guter Treffpunkt“, sagte Dunja Peters. Urte Mahnke sieht darin ebenfalls einen „geselligen Treff.“

Der Ortsbeirat und der Heimatverein von Groß Haßlow ziehen bei allen Veranstaltungen an einem Strang. Bei Margitta Ramin vom Heimatverein liefen jetzt die Fäden der Organisation zusammen.

Von Christamaria Ruch

Trockenperioden wie 2018 machen den Wäldern zu schaffen. Guido Bischoff vom Stadtforst in Alt Daber spricht sich für ökologisch gesunde Mischbestände aus. Langfristig erwartet er einen Baumartenwechsel rund um Wittstock.

15.03.2019

Die Straße Am Kyritzer Tor in Wittstock kann ab Montag nur noch von Radfahrern und Fußgängern passiert werden. Die Sperrung wegen der Landesgartenschau hat auch Auswirkungen auf den Busverkehr.

15.03.2019

Staatssekretärin Katrin Lange sah sich in Wittstock um. Besonders interessierten sie die Vorbereitungen auf die Landesgartenschau.

15.03.2019