Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Nordflügel des Wittstocker Gymnasiums wird umgebaut
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Nordflügel des Wittstocker Gymnasiums wird umgebaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 03.06.2019
Im Nordflügel des Wittstocker Gymnasiums entsteht auch eine Bibliothek mit Galerie. Quelle: Christamaria Ruch
Wittstock

„Die Schüler können sich auf den ersten Tag im neuen Schuljahr freuen. Dann soll alles fertig sein“, sagt die Architektin Bärbel Kannenberg. Am Freitag, 7. Juni, sind im Rahmen der 150-Jahr-Feier des Städtischen Gymnasiums in Wittstock Führungen durch die Baustelle im Nordflügel geplant.

995.000 Euro fließen in das Vorhaben. Davon kommen 750.000 Euro aus dem Kommunalen Investitionsprogramm Schule. Die Stadt ist Träger der Schule und übernimmt die weiteren Kosten. Medienräume, Bibliothek, Cafeteria und Lehrküche entstehen neu.

Nach 2,5 Jahren Planungsvorlauf begannen im August 2018 die Arbeiten. 300 Quadratmeter Fläche werden von Grund auf saniert. Der Dreiklang von Architekten, Ingenieuren und Handwerkern trifft dabei aufeinander.

Schulalltag mit Wohlfühlatmosphäre

„Menschen brauchen eine Baukultur und eine entsprechend ästhetische Umgebung, um sich im Alltag wohlzufühlen“, sagt Bärbel Kannenberg. Dabei steht sie im Flur der Schule und lässt ihren Blick streifen.

Während der Nordflügel jetzt seine Umbauten aus den 1960er und 1970er Jahren abschüttelt und in den Urzustand von 1869 versetzt wird, strahlt der angrenzende Südflügel noch diesen Charme aus. „Damals wurde zweckmäßig umgebaut und alte Baukunst war verpönt“, sagt Bärbel Kannenberg.

Genau an dieser Stelle setzen die Architekten vom Büro Kannenberg in Wittstock an. Es werden die alten Proportionen in den Räumen hergestellt, dazu gehören auch die meterhohen Türen. „Die Lichthöfe im Flur waren geschlossen, jetzt sind die alten Lichthofnischen wieder sichtbar“, sagt Thomas Kannenberg.

Bei der Bauberatung erläutert Bärbel Kannenberg (2.v.r.) Schulleiter Uwe Ronneburg (3.v.r.) die Baufortschritte in der Lehrküche. Quelle: Christamaria Ruch

Der Flurbereich erhält damit eine neue Aufenthaltsqualität. In die Nischen sind auch Bänke integriert und laden zum Verweilen ein. „Es ist wichtig, der Jugend einen Vertrauensvorschuss zu geben, das ist unsere Botschaft“, sagt Bärbel Kannenberg. Damit wischt sie Zweifel beiseite, dass diese Bänke zweckentfremdet genutzt werden könnten.

An den Flur grenzen zwei Medienräume mit jeweils 20 Arbeitsplätzen sowie eine Bibliothek. Alle drei Räume sind über eine Raumachse verbunden. Unterrichtsräume und die Bibliothek werden kombiniert. Dabei treffen analoge und digitale Welt aufeinander. In der Bibliothek wird eine Galerie als zweite Ebene eingebaut.

Neue Cafeteria mit Lehrküche entsteht

Zum Umbau gehört auch eine Cafeteria mit angrenzender Lehrküche. Verschiedene Sitzgruppen entstehen in der Cafeteria und nach Wunsch kann die Einrichtung umgestellt und auf bis zu 30 Plätze aufgestockt werden. Vor dem Hintergrund des Ganztagsbetriebs ab neuem Schuljahr gewinnt die Küche an Bedeutung.

Bei der Baumaßnahme planen die Architekten auch konzeptionell vor und schaffen die Voraussetzungen für nachfolgende Arbeiten. Eine neue Treppe führt schon von der Lehrküche in den Keller, wo später einmal eine Mensa eingerichtet wird.

Von Christamaria Ruch

Im Wittstocker Gymnasium steigt die Vorfreude: Das 150-jährige Bestehen wird mit einer Festwoche vom 3. bis 7. Juni gefeiert. Festumzug, Vorträge, Sport und ganz viel Kultur gehören zum Programm.

03.06.2019

Rund 80 Gäste erleben am Himmelfahrtstag die Rückkehr der Glocke in die Kirche in Goldbeck. Etwa 30 Jahre lang war sie in Wittstock im „Exil“. Dorthin war sie gebracht worden, um sie zu retten.

02.06.2019

Swiss Krono in Heiligengrabe lädt für den 15. Juni zum Tag der offenen Tür. Geplant ist ein großes Fest mit viel Unterhaltung und Betriebsbesichtigungen. Mit dabei: Zwei bekannte Gesichter aus DSDS.

02.06.2019