Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Posaunenchor spielt auf der Landesgartenschau unter Bäumen
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Posaunenchor spielt auf der Landesgartenschau unter Bäumen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 29.05.2019
Der Posaunenchor aus Rheinsberg sorgte für ein stimmungsvolles Konzert im Friedrich-Ebert-Park. Quelle: Christamaria Ruch
Wittstock

„Ein Konzert mitten in der Natur, das passt wunderbar zur Landesgartenschau“, sagt Ursula Kohlmey. Gemeinsam mit Reinhild Berlin steuert sie am Sonnabendmittag den Friedrich-Ebert-Park in Wittstock an. Denn der Posaunenchor der Kantorei in Rheinsberg gibt dort zwei Konzerte.

„Wir brauchen keine Bühne, unsere Töne durchdringen jeden Busch“, sagt Andreas Henschel. Er gehört zum Ensemble und dieses stimmt Lieder aus dem Evangelischen Gesangbuch sowie Volkslieder an. „Volkslieder passen hier gut in die Natur“, sagt er.

Ihr Herz schlägt für diese Musik

600 Lieder gehören zum Repertoire des vierstimmigen Chores – 30 sind für den jeweils halbstündigen Auftritt bei der Landesgartenschau (Laga) geplant. „Wenn nachher noch mehr Besucher stehen bleiben, spielen wir auch noch weitere Stücke“, stellt Andreas Henschel in Aussicht.

Ursula Kohlmey (l.) und Reinhild Berlin lieben Blechblasmusik. Quelle: Christamaria Ruch

Die Kulisse ist beeindruckend: Unter dem Blätterdach mehrerer Bäume stehen sie und haben im Hintergrund den mächtigen Turm der Sankt Marienkirche. Die zwölf Frauen und Männer zeigen, wofür ihr Herz schlägt: Die Musik bestimmt ihr Leben und sie spielen mit Leidenschaft. Zum Chor gehören 20 Mitglieder. Das Ensemble besteht seit 30 Jahren und tritt 50 Mal im Jahr auf.

Die etwas andere Atmosphäre

„Blechblasmusik lasse ich mir nie entgehen“, sagt Ursula Kohlmey. Ganz gezielt besucht sie Auftritte wie die des Posaunenchors aus Rheinsberg. „Ich lese immer aufmerksam die MAZ und informiere mich regelmäßig über Veranstaltungen“, sagt sie. Und mit Blick auf das Kulturprogramm zur Laga hält sie ihren Daumen hoch: „Da ist für jeden Geschmack etwas dabei.“

Wenig später spricht Andreas Henschel Ursula Kohlmey an und fragt sie nach einem Musikwunsch. „Das Volkslied „Vor meinem Vaterhaus steht eine Linde“ war einst das Lieblingslied meiner Oma“, sagt Kohlmey frei heraus. Da die Noten dafür nicht parat liegen, stimmen die Posaunenbläser „Am Brunnen vor dem Tore“ an. Die beiden Frauen singen leise mit und genießen diese besondere Atmosphäre. Später erklingen „Die güldne Sonne“, „Geh aus, mein Herz“ oder „Wenn alle Brünnlein fließen.“

Von Christamaria Ruch

Schlagersängerin Michelle erwies sich bei ihrem Auftritt auf der Landesgartenschau als echtes Zugpferd. Der Amtshof in Wittstock platzte aus allen Nähten. Für einen Moment ignorierte sie sogar das Sicherheitskonzept.

26.05.2019

Die neu gezüchtete Theodor Fontane Rose wird am Freitag in Neuruppin getauft. Am Nachmittag bringen sie zwei ehrwürdige Herren nach Wittstock und überreichen sie der Laga-Gesellschaft.

27.05.2019

Wer sich nach der Schule noch beruflich orientieren will, hat dazu in der Wittstocker Tourist Information und Bibliothek Gelegenheit. Beide Einrichtungen bieten wieder ein Freiwilligenjahr an.

24.05.2019