Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Schach-Großmeister tritt gegen 28 Herausforderer an
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Schach-Großmeister tritt gegen 28 Herausforderer an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:16 29.04.2019
Schach-Großmeister Raj Tischbierek beim Simultan-Schach gegen 28 Gegner in der Wittstocker Stadthalle. Quelle: Björn Wagener
Wittstock

Einer gegen alle – so lautet das Motto am Freitagnachmittag in der Wittstocker Stadthalle. Schach-Großmeister Raj Tischbierek (56) tritt dort gegen 28 Gegner verschiedener Vereine gleichzeitig an, darunter auch Kinder. Er geht von Tisch zu Tisch, überlegt, macht jeweils seinen Zug. Er muss 28 verschiedene Spielsituationen gleichzeitig im Blick haben.

Raj Tischbierek ist der letzte DDR-Meister im Schach. Den Titel holt er sich 1990. Im selben Jahr ernennt ihn der Weltschachbund Fide zum Großmeister.

Ganz besondere Denkweise

„Schachspieler wie Raj Tischbierek haben beim Simultan-Schach die Hälfte der Stellungen auf den Brettern im Kopf. Sie gehen da mit einer Denkweise heran, die sich Nicht-Schachspieler gar nicht vorstellen können“, sagt der Hauptschiedsrichter Egmont Pönisch.

Schach-Großmeister Raj Tischbierek kurz vor Beginn des Schachspieles in der Wittstocker Stadthalle. Quelle: Björn Wagener

Das Simultan-Schach in Wittstock sieht er für Schachfreunde als gute Gelegenheit, einmal gegen einen Gegner dieser Klasse anzutreten.

Tischbierek bittet zu Beginn darum, dass die Gegner ihre Züge erst dann machen, wenn er selbst im Begriff ist, ans Brett zu treten. Wer noch länger überlegen möchte, solle ihn durchwinken, sagt er. Zur Begrüßung gibt der Großmeister jedem Gegner die Hand.

Großes Schach-Wochenende in Wittstock

Die Simultan-Schachpartie ist am Freitag der Auftakt zu einem großen Schach-Wochenende in Wittstock. Um 17 Uhr beginnt das 7. Turnier „Ran an den Turm“ des Schachclubs Wittstock. 220 Teilnehmer treten in den Wettbewerb, darunter rund 100 Kinder, sagt Organisator Rainer Knöchel. Damit ist es das bisher größte Turnier seiner Art. Am Sonntag um 16 Uhr findet die Siegerehrung statt.

Wer möchte, kann seine Teilnahme mit einem Besuch der Landesgartenschau oder des hölzernen Aussichtsturmes bei Blumenthal verbinden. Letzterer gibt den Turnieren den Namen.

Lebend-Schach am Samstag

Optischer Höhepunkt des Turniers ist das Lebend-Schach mit Personen aus dem Schachdorf Ströbeck bei Halberstadt. Es findet am Samstag von 13 bis 15 Uhr auf dem Wittstocker Marktplatz statt. Dann tragen der Großmeister Michael Richter und Matias Lazarte, letzterer gehört dem SC Wittstock an, eine Schach-Partie im Rathaus aus. Die Züge werden auf dem Lebend-Schachfeld dargestellt.

Da rauchen die Köpfe: Der Schach-Großmeister Raj Tischbierek tritt gegen 28 Gegner in der Wittstocker Stadthalle an. Quelle: Björn Wagener

Damit will der Schachclub Wittstock auf seinen Denksport aufmerksam machen. Momentan hat er gut 40 Mitglieder. Vielleicht kommen danach noch einige hinzu.

Schach ist wie Fahrradfahren

Raj Tischbierek kam als Fünfjähriger über seinen Vater zum Schach. Heute gibt er eine Schach-Zeitung heraus und beteiligt sich nur noch selten an Turnieren. Am Tag vor seiner Reise nach Wittstock kehrte er von der Mannschafts-Weltmeisterschaft der Senioren in Griechenland zurück. Wie er sich auf das Event in Wittstock vorbereitet hat? „Die Nacht zuvor gut schlafen. Ansonsten ist Schach wie Fahrradfahren.“

Von Björn Wagener

Nach 24 Jahren ist Schluss: Beim Regionalverband Prignitz-Ruppin der Volkssolidarität gibt es einen Wechsel an der Spitze. Kornelia Kurzawa geht in den Ruhestand. Der Nachfolger steht bereit.

26.04.2019

Wer wissen will, wie es hinter dem verhüllten Wusterhausener Rathaus und unter dem Pflaster von Pritzwalk aussieht, sollte sich den 11. Mai merken. Am Tag der Städtebauförderung wird die Baustelle zur Schaustelle.

29.04.2019

Mit oder ohne Walkingstöcke oder mit dem Rad geht es am 5. Mai wieder durch die Wittstocker Heide. Der Aktionstag findet bereits zum 11. Mal statt und lockt immer zahlreiche Bewegungslustige.

29.04.2019