Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Kreative sollen den Ort beleben
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Kreative sollen den Ort beleben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:39 24.06.2019
Der Stadtverordnete Hans-Herbert Gutz will mithilfe von Studenten der TU Cottbus die Marktstraße in Freyenstein beleben. Quelle: Christian Bark
Freyenstein

Hans-Herbert Gutz versucht gemeinsam mit den Freyensteinern etwas in der Stadt zu bewegen. Jüngst ist er in die Wittstocker Stadtverordnetenversammlung gewählt worden, wo er Freyenstein eine Stimme geben möchte. Im ehemaligen Center-Kauf hat er in diesem Jahr eine Markthalle eröffnet, die Einheimischen und Besuchern als Treffpunkt des Austausches dienen soll.

Doch damit nicht genug. Der Eventmanager hat noch weitere Ideen, wie er das verschlafene Städtchen wieder beleben könnte. „Die Marktstraße könnte zu einer Kreativstraße werden“, sagte er auf der ersten Sitzung des Freyensteiner Ortsbeirats nach der Kommunalwahl. Die Hauptstraße durch den Ort ist auch nach Ansicht von Birgit Kanzler aus dem Gemeindekirchenrat nicht sehr ansehnlich. Viele Häuser stehen leer und sind dem Verfall preisgegeben.

Der Stadtverordnete Hans-Herbert Gutz hat viele Ideen. Quelle: Christian Bark

Das muss sich laut Hans-Herbert Gutz ändern. Zumindest erstmal die Gebäude in kommunaler Hand könnten durch pfiffige junge Leute, wie etwa Stundenden der Technischen Universität Cottbus-Senftenberg, zu neuem Leben erweckt werden. „Ich will den Kontakt zur Uni herstellen, das könnte fruchtbar für ganz Freyenstein werden“, sagte der Stadtverordnete.

Projekt könnte auch Touristen anlocken

Denkbar wäre auch die Nutzung durch Handwerker und Künstler. Ein Stipendium würde dabei besondere Anreize geben können. „Wir müssen uns nunmal die Frage nach Perspektiven im ländlichen raum stellen“, betonte Hans-Herbert Gutz. Und die könnte daran liegen, in Freyenstein Kreative zusammenzubringen. Im Nebeneffekt könnte das wiederum Neugierige in den Ort locken und den Tourismus beleben.

Der Ortsbeirat nahm die Ideen wohlwollen auf, wissend, dass die Umsetzung nicht einfach werden dürfte. Vor allem nicht bei Gebäuden, die sich in Privathand befinden. „Ohne Visionen und Träume geht es nicht, wenn wir etwas erreichen wollen“, lobte Ortsvorsteherin Christa Ziegenbein die Vorschläge. Und auch Birgit Kanzler hielt die Ideen für eine „Bereicherung für Freyenstein“, wie sie sagte.

Von Christian Bark

Der Fußallverein FC Dossow 01 bekommt vom örtlichen Familien-Landwirtschaftsbetrieb Siekerkotte ein Festzelt gesponsert.

24.06.2019

Das Grüne Klassenzimmer der Landesgartenschau in Wittstock hat sich mit einem vielfältigen Programm auf die Ferien vorbereitet. Von Dienstag, 25. Juni, bis 11. Juli gibt es dort ein spezielles Angebot für Kinder und Jugendliche. Diese bauen zum Beispiel Vogelhäuser.

23.06.2019

Sie kennt alle Lieder von „Kokas“ und hat sich die Namen der Bandmitglieder auf den Arm tätowieren lassen. So gab es für Michaela Schott beim Kokas-Konzert in Wittstock eine ganz besondere Überraschung.

23.06.2019