Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Der große Tag der Touristiker
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Der große Tag der Touristiker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:09 24.02.2019
Während der Tourismusgalerie in der Max-Schmeling-Halle in Sewekow. Quelle: Björn Wagener
Sewekow

Mit einer ungewöhnlichen Idee überraschte Wittstocks Bürgermeister Jörg Gehrmann am Sonntag in Sewekow: Er lud spontan zu einer Busfahrt ein. Wenn die neue Verbindung vom mecklenburgischen Röbel in die Dossestadt demnächst in Betrieb genommen wird, möchte er bei der ersten Fahrt gern auf einem Sitz Platz nehmen – am liebsten in Gesellschaft von Antje Biewald-Blumenthal, der Vorsitzenden des Tourismusvereins Wittstocker Land; des Vize-Landrats Werner Nüse und von Dieter Herm, dem ehemaligen städtischen Wirtschaftsförderer.

Diese neue Busverbindung rückte immer wieder in den Mittelpunkt, als am Sonntagvormittag die 10. Tourismusgalerie in der Max-Schmeling-Halle in Sewekow eröffnet wurde. Neben Gehrmann begrüßten auch Antje Biewald-Blumenthal, Verlando Konschak vom Tourismusverein und die Rosenkönigin die Gäste.

26 Aussteller präsentierten sich

26 Aussteller aus der Tourismusbranche der Region zeigten, wie vielfältig Besucher und Einheimische ihre Freizeit in der Umgebung verbringen können. Thematisch ging es da unter anderem um den Verleih von Booten, eine neue App für digitale Werbung, ein Handmühlen-Museum; die plattdeutsche Sprache; Kräuter und Elixiere und natürlich die Landesgartenschau. Sie öffnet am 18. April in Wittstock ihre Pforten.

Die Nachbarn aus Mecklenburg-Vorpommern sollen das Ereignis leicht erreichen können. Deshalb wird die neue Busverbindung als wichtiger Baustein in der Vernetzung angesehen. Gehrmann dankte Werner Nüse, dass es mit Hilfe des Kreises sowie der Mecklenburg-Vorpommerschen Verkehrsgesellschaft (MVVG) und der Ostprignitz-Ruppiner Nahverkehrsgesellschaft (ORP) gelungen sei, das länderübergreifende Projekt zu realisieren.

Beim Nachbarn bekannt machen

„Jetzt ist es wichtig, die Verbindung in Mecklenburg-Vorpommern bekannt zu machen“, sagte Mike Laskewitz, der Geschäftsführer des Tourismusverbandes Prignitz.

Gehrmann blickte bereits auf 2020, das Jahr nach der Landesgartenschau. Dann werde sich zeigen, wie die Stadt mit diesem Label umgeht und wie sie es langfristig nutzen kann.

Auf der Bühne wurde auch die Website der Landesgartenschau mit all ihren detaillierten Informationen zum Thema näher vorgestellt. „Für mich werden die Hallenschauen besonders interessant sein, weil dort auch über exotische Pflanzen informiert wird“, sagte Reinhard Günther vom Promotion-Team.

Von Björn Wagener

Ins alte Möbelhaus von Freyeinstein ist in den vergangenen Tagen eingebrochen worden. Die Diebe richteten einen Schaden von 3000 Euro an.

24.02.2019

Ein alkoholisierter 34-Jähriger hat am Samstagabend vor einer Bar in Wittstock zwei junge Männer attackiert, weil sie ihm keine Zigaretten geben wollten. Selbst gegen die zu Hilfe eilenden Polizisten wurde er handgreiflich.

24.02.2019

Die 40. Sammler- und Großtauschbörse am Sonntag brachte Liebhaber von Münzen und Briefmarken zusammen. So mancher Sammler löst seinen Fundus auf. Die Gründe dafür gleichen sich.

24.02.2019