Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse So werden Babys sicher und richtig getragen
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse So werden Babys sicher und richtig getragen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:15 28.09.2018
Die jungen Mütter aus Wittstock und Heiligengrabe haben bei der Trageberatung einiges mitnehmen können. Quelle: Christian Bark
Wittstock

Geht es dem Baby im Kinderwagen oder doch an Mamas oder Papas Bauch befestigt besser? Die Trageberaterin Maria Gutjahr bevorzugt letzteres. „Weil der Körper der Eltern beim Ruckeln besser als Puffer dienen kann, als das im Kinderwagen möglich ist“, erklärte sie am Dienstag beim Netzwerk Gesunde Kinder in Wittstock.

Um besser gut zu tragen als zu schieben, erklärte die Trageberaterin den jungen Müttern, worauf sie beim Transport ihrer Babys achten müssen. Zum Beispiel was deren Kleidung betrifft. „Geht dabei von euch aus, was ihr anhabt“, empfahl sie den Frauen. Beachtet werden müsse aber, dass ein Tragetuch schon eine Kleiderschicht bedeute. Wichtig sei es dann, die Beine und Füße der Kinder mit Socken oder Stulpen zu wärmen. Bei Neugeborenen sollten die Beine nicht mit in das Tragetuch eingewickelt werden, da dadurch eine unangenehme Haltung für das Kind entstehe.

Trageberaterin Maria Gutjahr (r.) zeigte, wie man Kleinkinder richtig trägt. Quelle: Christian Bark

„Praktisch ist auch eine Mullwindel um den Hals“, sagte die Trageberaterin. Die nehme sowohl den Schweiß der Mutter, als auch des Kindes auf. Neben den etwas kompliziert zu bindenden Tragetüchern gibt es noch die manchmal nicht weniger komplex wirkenden „Fullbuckle“, was Vollbeschnallung bedeutet. Maria Guthjahr zeigte den jungen Frauen auch, wie sie diese am einfachsten ab- und anlegen können.

„Es lohnt sich, das Kind mal auf den Rücken zu schnallen, damit es einen anderen Blickwinkel erfährt“, sagte die Trageberaterin. Zudem stellte sie einen „MeiTai“ vor, bestehend aus einem rechteckigen Stück Stoff als Rückenteil, an dem oben und unten je zwei Bänder befestigt sind. „Der ist besonders bei Männern beliebt, weil er so einfach zu handhaben ist“, erkläre die Trageberaterin.

Weitere Angebote im Netzwerk

Das Netzwerk Gesunde Kinder in der Gröperstraße 20 bietet ab dem 9. Oktober ein Mutter-Kind-Yoga an.

Am 24. Oktober gibt es einen Kurs Erste Hilfe am Kind. Der Bauchtanz für Schwangere findet am 6., der Kurs Gesundes vom Küchentisch am 12. November statt.

Prekanga, Sport für die gesamte Schwangerschaft, bietet Maria Gutjahr seit dem 18. September in Neuruppin, Puschkinstraße 6 d, an.

Weitere Informationen hier.

Neben den Tragehilfen ging Maria Gutjahr auch auf andere Fragen der Mütter ein. Zum Beispiel, ob es gut sei, ein Kind beim Laufen an der Hand zu führen. „Nur, wenn es schon wirklich laufen kann“, sagte sie. Ansonsten könnten die noch nicht so gut ausgebildeten Sehnen und Knochen überstrapaziert werden.

Die jungen Mütter zeigten sich hoch erfreut über die kostenlose Trageberatung vom Netzwerk. „Ich habe vieles Interessantes mitnehmen können“, sagte Lydia Milde, die mit ihrem acht Wochen alten Sohn Aurelius gekommen war. Über ihre beiden Schwestern habe sie zuvor schon einiges über das Tragen gelernt.

Zur Veranschaulichung diente eine Puppe. Quelle: Christian Bark

Ebenfalls viel mitgenommen hat Johanna Stein für ihren kleinen Sohn Moritz Walter. Über die Veranstaltung „Willkommen im Leben“ habe sie vom Kurs erfahren. Im Netzwerk habe sie schon das Kinder-Eltern-Frühstück besucht.

Von Christian Bark

Um die Wittstocker Innenstadt zu beleben, hat der Filmemacher Klaus Falk die „Klimpershow“ ins Leben gerufen. Dabei können Passanten Preise gewinnen und zugleich die Geschäfte kennen lernen. Das letzte Mal wird am Freitag „geklimpert“.

25.09.2018

Das 60. Schützenfest in Gadow soll im Mai 2019 etwas ganz Besonderes werden. Deshalb warb Schützenvereinspräsident Jürgen Kontak bei den Gadowern um Unterstützung für das Großereignis.

25.09.2018

Der Wittstocker Carneval Club sucht ein Prinzenpaar für die kommende Session. Kosten fallen nicht an. Schöne Kostüme und viel Spaß werden versprochen.

25.09.2018