Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Baustellen verursachen Mega-Stau
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Baustellen verursachen Mega-Stau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 17.09.2018
Am Kreisel an der Kyritzer Straße wird gehupt und gedrängelt. Quelle: Björn Wagener
Wittstock

Mega-Stau am Freitag in Wittstock: Die Blechkolonne zieht sich am Vormittag von der Baustellen-Ampel am Lidl-Kreisel durch die Perleberger Straße über den Kreisel an den Kyritzer Straße bis weit in die Rosa-Luxemburg-Straße hinein. Zeitweise ist erst an der Fußgängerampel in Höhe Netto-Markt Schluss. Aber auch vom Kreisel in Richtung Innenstadt reihen sich die Autos so weit das Auge reicht. Der Ärger der Fahrer ist groß. „Ja, zück mal deinen Block und mach’ Fotos von dem Sch... hier“, ruft einer, ein anderer will schlicht den Grund für die Warterei wissen.

Mittendrin ein Rettungswagen

Im Kreisel an der Kyritzer Straße wird gehupt und gedrängelt. Es kommt vor, dass zwei Autos nebeneinander stehen. Auch ein Rettungswagen, der aber keinen Not-Einsatz hat, steht in

Auch in Richtung Innenstadt ist die Kyritzer Straße dicht. Quelle: Björn Wagener

der Schlange. Genervt ist die Besatzung trotzdem. „Mann, da haben die ja wieder was hingekriegt.“

Hauptgrund für die überlasteten Straßen ist ein Brückenbau der Bahn über die A19, die deshalb zeitweise gesperrt wird – und zwar noch bis heute sowie vom 19. bis 21. September und vom 15. bis 18. Oktober. Der Verkehr wird zwischen Wittstock und Röbel über die Bundesstraße 198 umgeleitet.

Straßenbau verschärft die Situation

Verschärft wird das Ganze von der Baustelle zur Sanierung der Pritzwalker Straße zwischen Lidl-Kreisel und dem neu gebauten Kreisel Richtung Pritzwalk. Kritisiert wird von Autofahrern, die diesen Bereich öfter passieren, zuweilen auch, dass dort häufig kaum oder gar keine Bauarbeiter zu sehen seien.

Von Björn Wagener

Ein 71-Jähriger hat, um seine Rente aufzubessern, für die Betreiber einer Cannabiszucht in Freyenstein, die Pflanzen gegossen und gedüngt. Dafür wurde er vom Neuruppiner Amtsgericht zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.

16.09.2018

Hell, modern, zweckmäßig: Ordnungsamtsleiter Holger Schönberg stellte den künftigen Verwaltungssitz und wichtigsten Anlaufpunkt für Besucher und Einwohner näher vor.

13.09.2018

Nach der Renovierung setzt sich das Elekrogeschäft von Bernd Dieter Hahn in Wittstock neue Prioritäten. Das Warenangebot vor Ort ist fokussierter, der Service steht im Mittelpunkt.

13.09.2018