Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Zusammenhalt seit 1859
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Zusammenhalt seit 1859
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 13.02.2019
Alte Unterlagen erlauben einen Blick in die Geschichte des Vereins. Hier: die Ehrenmitglieder von 1929. Quelle: Christian Bark
Wittstock

Wahrscheinlich hatten die Handwerker und Gewerbetreibenden vor 160 ähnliche Beweggründe, sich zusammenzuschließen, wie heute. „Sie haben gesehen, dass man gemeinsam mehr erreichen kann“, sagt der Vorsitzende des Wittstocker Mittelstandsvereins, Detlef Beuß.

Dessen Vorläufer war 1859 gegründet worden. Im selben Jahr fand auch der erste Handwerkerball in Wittstock statt. Alte Unterlagen aus dem Jahr 1929, die Detlef Beuß vor einigen Jahren im Nachlass seines Vaters gefunden hatte, erzählen, wie der Verein sein 70-jähriges Bestehen feierte.

Der Ball soll laut dem Mittelstandsvereinsvorsitzenden Detlef Beuß in diesem Jahr ganz in Zeichen der Laga stehen. Quelle: Christian Bark

In diesem Jahr findet der nunmehr 160. Mittelstandsball statt. „Es soll bis auf ganz wenige Ausnahmen fortlaufend einen gegeben haben“, blickt Detlef Beuß zurück. Und der diesjährige soll wieder etwas ganz Besonderes werden.

„Wir sind jetzt schon bei den Vorbereitungen, ab März wird es die Karten geben“, kündigt der Vereinsvorsitzende an. Geplant sind wieder ein buntes Kulturprogramm sowie ein reichhaltiges Buffet vom Team des B3-Centers.

Der Ball findet im April statt

Auch findet der Ball diesmal wieder im Wittstocker Rathaus statt. Dabei hatten sich die Organisatoren jedoch nach anderen Terminplänen richten müssen, weshalb eine Veranstaltung im März nicht mehr möglich gewesen sei.

„Wir laden nun am 13. April zum Ball“, teilt Detlef Beuß mit – also am Vorabend der Landesgartenschau (Laga), die am 18. April in Wittstock ihre Pforten öffnen wird. „Die Veranstaltung steht auch ganz im Zeichen der Vorfreude auf die Laga“, betont der Vereinsvorsitzende.

Bei dem Großereignis wollen die Einzelhändler und Mittelständler ihre Geschäfte länger geöffnet haben und zudem durch kreative Aktionen Kunden anlocken. „Da wird es auf dem Ball sicher das eine oder andere Gespräch dazu geben“, sagt Detlef Beuß. Denn neben Speis und Tanz stehe beim Ball seit jeher auch der Austausch ganz oben an.

Von Christian Bark