Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Kinder dürfen den Weihnachtsbaum im Bahnhof schmücken
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Kinder dürfen den Weihnachtsbaum im Bahnhof schmücken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
12:56 29.11.2019
Das Team der Tourist-Information und GWV-Geschäftsführer Hans-Jörg Löther freuen sich auf viele Kinder, die sich an der Baumschmuck- und Wunschzettelaktion beteiligen. Quelle: Christamaria Ruch
Anzeige
Wittstock

Eine Premiere erlebt derzeit der Bahnhof in Wittstock. Seit Donnerstag steht in der Empfangshalle eine Fichte aus dem Stadtforst in Alt Daber. Jetzt wartet dieser Weihnachtsbaum auf ein buntes Kleid aus selbst gebasteltem Schmuck. Dabei ist die Mithilfe der Kinder aus der Stadt Wittstock und ihren Ortsteilen gefragt.

Die Tourist-Information, das Wittstocker Rathaus und die Gebäude- und Wohnungsverwaltung (GWV) arbeiten bei der Weihnachtsbaumaktion Hand in Hand. „Das war eine ganz spontane Idee“, sagt Katja Reichelt, die Leiterin der Tourist-Information. Die beiden anderen Partner begrüßten sofort den Vorschlag. „Wir freuen uns auf viele Kinder aus den Kitas und Grundschulen, die Baumschmuck basteln und dann an den Baum hängen“, sagt Hans-Jörg Löther, der Geschäftsführer der GWV.

Anzeige

Besuch beim Weihnachtsmann in Himmelpfort

Außerdem steht ein Briefkasten neben dem Baum: Er ist bestimmt für Post an den Weihnachtsmann in Himmelpfort. „Jedes Kind kann einen Wunschzettel schreiben oder malen und hier in den Briefkasten stecken“, sagt Katja Reichelt. Wer bis Mittwoch, 11. Dezember, seinen Wunschzettel dort einwirft, nimmt an einer Verlosung teil und kann sich Hoffnung auf einen Besuch in Himmelpfort machen. Es werden fünf Gewinner ausgelost.

„Am Freitag, 13. Dezember, starten wir dann zur Mittagszeit mit den fünf Kindern nach Himmelpfort“, sagt Katja Reichelt. Die Wunschzettel sollten mit dem vollständigen Namen und der Adresse versehen werden, damit Mitarbeiter des Weihnachtsmann-Postamtes noch rechtzeitig auf die Briefe antworten können. „Bei der Fahrt nach Himmelpfort nehmen wir alle Wunschzettel mit. Jede Post, die dort bis zehn Tage vor Heiligabend eintrifft, wird beantwortet“, sagt Katja Reichelt.

Auch ein Osterbaum ist wieder geplant

Eine ähnliche Baumschmuckaktion zu Ostern befindet sich seit ihrem Start im Jahre 2008 in der Erfolgsspur. Jahr für Jahr schmücken Kinder im Rathaus der Stadt einen Baum mit bunt bemalten Ostereiern. „Das ist eine einfache Aktion und wird von Beginn an gut angenommen“, meint Hans-Jörg Löther. „Der Osterbaum ist immer ein beliebtes Fotomotiv“, sagt Stadtsprecher Jean Dibbert.

„Im Frühjahr haben wir wegen der zentralen Lage das erste Mal den Osterbaum im Bahnhof aufgestellt“, so Löther. Damit sollten noch mehr Kinder den sanierten Bahnhof kennenlernen. Ähnlichen Zuspruch erhoffen sich die Veranstalter nun von der Weihnachtsbaumaktion.

Die Bahnhofshalle in Wittstock ist dienstags bis freitags in der Zeit von 10 bis 17 Uhr geöffnet. In dieser Zeit kann der Baum geschmückt und Post für den Weihnachtsmann in Himmelpfort in den Briefkasten gesteckt werden.

Von Christamaria Ruch

Menschen mit einer Behinderung stehen am kommenden Dienstag im Fokus des gleichnamigen Aktionstages. In diesem Jahr beteiligt sich auch das Wittstocker Kino Astoria daran und arbeitet mit vielen Institutionen zusammen.

29.11.2019

Richtig lecker essen und dabei noch eine ganze Menge über die Region erfahren – das gibt es nur bei der MAZ-Genießertour. Die führte zehn Leser jüngst nach Wittstock, Heiligengrabe und Klein Gottschow.

28.11.2019

Zum zweiten Mal trägt eine Idee vom Hof Grünhagen Früchte. Drei Kitas profitieren von knapp 1000 Euro Spendeneinnahmen aus drei Sonnenblumenfeldern. Doch nicht jeder unterstützte die Aktion – Diebe plünderten die Spendenkasse.

28.11.2019