Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Es weihnachtet auf der Landesgartenschau
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Es weihnachtet auf der Landesgartenschau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:01 25.09.2019
Im wachsenden Garten werden die geschmückten Weihnachtsbäume von der Sonne beschienen. Quelle: Foto: Cornelia Felsch
Wittstock

Tempo ist angesagt bei den Veranstaltern der Landesgartenschau in Wittstock – es ist zu spüren, dass das große Garten-Event dem Finale zusteuert.

Die herbstliche Hallenschau hat gerade im historischen Güterboden Einzug gehalten und schon werden auf dem Gelände im Wachsenden Garten die frisch aufgestellten Weihnachtsbäume geschmückt. Dort werden die Gäste jetzt bis zum Ende der Landesgartenschau mit einem kleinen Weihnachtsmarkt überrascht.

Eiszapfen im Sonnenschein

Silbern glänzende Kugeln, Eiszapfen und sogar etwas „Schnee“ im Schatten der Bäume stimmen bereits auf den Winter und das bevorstehende Fest ein. Noch wirkt das Ensemble an sonnigen Tagen bei Temperaturen um die 20 Gad Celsius etwas unglaubwürdig – die Besucher sind dennoch erfreut.

„Bis zur Vorweihnachtszeit sind es zwar noch über zwei Monate, wir wollen unsere Gäste aber schon ein wenig auf die besinnliche Adventszeit einstimmen“, sagt der Geschäftsführer Christian Hernjokl. Das wird sicher gelingen, denn wer das Info-Center betritt, taucht in ein Lichter- und Sternenmeer ein, das von Laternen weihnachtlichen Gestecken und Nussknackern umgeben ist.

Weihnachten im Garten-Info-Treff. Quelle: Cornelia Felsch

Der Wachsende Garten hat sich in ein wahres Weihnachtswunderland verwandelt. Und zum schneebedeckten Tannenbaum gehören natürlich auch Glühwein und Bratwürste. Für die Veranstalter ist es ein Vorteil, dass sich der Tannenhof Jung, der die Bäume geliefert hat, in der Nähe der Landesgartenschau, in Zernitz bei Kyritz befindet.

„Wir sind sehr froh, dass wir mit einem in der Region ansässigen Unternehmen zusammenarbeiten können“, sagt der Geschäftsführer der Landesgartenschau. Am Garten-Info-Treff zeigt der Tannenhof in einer kleinen Ausstellung, wie vielfältig das Nadelbaumangebot sein kann. Das Sortiment besteht nicht nur aus Nordmanntannen – auf dem Zernitzer Acker gedeihen auch Korktanne, Rotfichte, Korea- und Coloradotannen.

Weihnachtsüberraschungen im Herbst

„Mit der Ausstellung wollen wir den Laga-Besuchern auch zeigen, wie lange so ein Baum braucht, bis er als Weihnachtsbaum geschmückt werden kann“, sagt Tannenhof-Chef Matthias Jung. Zwei oder drei Jahre auf dem Acker reichen da nicht aus.

Die ausgestellten Nobilis- und Koreatannen haben jetzt ein Alter von fünf Jahren. Mit einer Anbaufläche von über 300 Hektar auf etwa 30 Plantagen gilt der Betrieb als größter Weihnachtsbaumproduzent Ostdeutschlands. Für den Weihnachtsmarkt haben die Veranstalter auch in den kommenden Tagen noch spannende Überraschungen vorbereitet.

Von Cornelia Felsch

Erntedank steht bevor. Körbe mit reifen Früchten und herbstlich leuchtende Blütenkreationen können bei der letzten Hallenschau der Wittstocker Laga noch bis zum 6. Oktober bewundert werden.

25.09.2019

Ob ein Fischer auf dem Dranser See oder ein Kirschbaum in Nachbars Garten – Künstlerin Ruth Mende liebt regionale Motive und ausgefallene Techniken. Am Dienstag malte sie auf dem Wittstocker Markt mit Alufolie.

24.09.2019

Ein Umzug mit Bildern aus allen Ortsteilen setzt am 28. September den Schlusspunkt unter die Veranstaltungsreihe „Schaufenster ländlicher Raum“ in Wittstock. Sie begleitete die Landesgartenschau.

24.09.2019