Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse 3,3 Millionen Euro für die weitere Förderung
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse 3,3 Millionen Euro für die weitere Förderung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:54 22.10.2018
Auch das Brandenburgische Haupt- und Landgestüt in Neustadt (Dosse) ist unter den Förderprojekten. Quelle: Julia Redepenning
Wittstock

Der Verein Regionalentwicklung Ostprignitz-Ruppin hat jetzt weitere 3,3 Millionen Euro für ausgewählte Projekte freigegeben. Vor wenigen Tagen kam der Vorstand zusammen, um sich auf 14 Projekte festzulegen, die mit dem Geld gefördert werden sollen. Vorstandsvorsitzender ist Wittstocks Bürgermeister Jörg Gehrmann.

Vielfältige Projekte

Die Projekte zeichnen sich durch ihre Vielfältigkeit aus. Sie reichen von einem Umweltbildungshaus in Linum über die Errichtung einer Dauerausstellung „Fernstraße Berlin-Hamburg“ in Segeletz bis hin zur Umsetzung des Pilgerwegs „Prignitzer Marienweg“. Auch für das Brandenburgische Haupt- und Landgestüt Neustadt (Dosse) wurden für zwei Vorhaben sogenannte Leader-Mittel freigegeben. Mit ihnen will die Europäische Union speziell Projekte im ländlichen Raum fördern.

Dem Aufruf zum 6. Ordnungstermin am 17. September dieses Jahres waren zahlreiche Projektträger gefolgt. 14 Vorhaben erfüllten die Mindestkriterien und wurden vom Vorstand bewertet. Daraus entstand eine Rangliste der befürworteten Projekte.

Der nächste Schritt für die Projektträger ist nun, einen formellen Förderantrag beim Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung (Lelf) in Neuruppin zu stellen.

Für nächste Auswahlrunde bewerben

Die Leader-Region Ostprignitz-Ruppin hat bereits die nächste Auswahlrunde für Projekte festgelegt, die die Region voranbringen sollen. Bis zum Ordnungstermin am 15. März 2019 können Vorschläge eingereicht werden. Für deren Beschreibung gibt es einen standardisierten Projektbogen, der ebenfalls unter www.lag-opr.de bereit steht. Interessierte Projektträger sollten möglichst kurzfristig mit dem Regionalmanagement Kontakt aufnehmen. Es berät zu den Bedingungen für die Förderung und unterstützt beim Ausfüllen des Bogens. Grundlage für die Auswahl von Projekten ist die „Regionale Entwicklungsstrategie der Region Ostprignitz-Ruppin für die Förderperiode 2014 bis 2020“, kurz „RES“.

Das Regionalmanagement-Team vom „Büro Blau“ gibt Auskunft rund um die Beantragung und Vergabe von Leader-Mitteln unter Telefon 030/63 960 370 oder opr@bueroblau.de. Infos gibt es auch im Internet unter www.lag-opr.de.

Von Björn Wagener

Die Seniorin aus Königsberg ist schon ganz gespannt auf die Landesgartenschau 2019 in Wittstock. Deshalb hielten ihre Kinder eine Überraschung für sie bereit.

25.10.2018

Der 18. Tourismustag im Wittstocker Rathaus zog am Sonntag rund 200 Besucher an. 32 Aussteller aus der Region präsentierten sich. Bürgermeister Jörg Gehrmann lobte die Vielfältigkeit.

21.10.2018

Gammelfleisch, Diätenwahn, Hunger: Die Theatergruppe „Blaue Blume“ um Regisseurin Marianne Enzensberger brachte am Samstagabend in Dossow das Stück „Essen“ auf die Bühne.

24.10.2018