Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Laga-Robur soll vermietet werden
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Laga-Robur soll vermietet werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:53 16.01.2020
Seit 2018 besitzt der Mittelstandsverein einen Robur, der als Laga-Werbeträger diente. Quelle: Christian Bark
Wittstock

Der Wittstocker Mittelstandsverein hat 2019 eine Menge ins Rollen gebracht. Vornehmlich ist da der Robur zu nennen, den der Verein als Werbeträger für die Landesgartenschau (Laga) zur Verfügung gestellt hatte. Der über 30 Jahre alte Bus war für das Großereignis im weiten Umkreis unterwegs gewesen, um Werbung für Wittstock und die Laga zu machen. Die Touren im Vorfeld und während der Laga haben dem Tacho gut 12 000 Kilometer mehr verschafft, wie der Vorsitzende des Mittelstandsvereins, Detlef Beuß, informiert.

Für die Anschaffung und vor allem Aufbereitung des Fahrzeugs hatte der Verein im Vorfeld 30 000 Euro an Sponsorengeldern erhalten. „Den Löwenanteil trug dabei die Sparkasse Ostprignitz-Ruppin“, betont Detlef Beuß. Deshalb bleibe ihr Logo auch auf dem Bus erhalten, ebenso wie die Laga-Rose, die nunmehr als Logo für Wittstock diene. Nach der Laga habe der Vereinsvorstand nun mit sich gerungen, ob der Robur verkauft werden soll oder in Vereinsbesitz bleiben soll.

Der Werbe-Robur für die Laga in Wittstock war 12 000 Kilometer unterwegs. Quelle: Björn Wagener

„Die Entscheidung fiel eindeutig aus. Wir behalten den Robur“, sagt Detlef Beuß. Die laufenden Kosten will der Mittelstandsverein decken, indem das Fahrzeug vermietet wird – mit Fahrer.

In diesem Zusammenhang lobt Detlef Beuß das Vereinsmitglied Manfred Schiewe, der den Bus nicht nur häufig fahren, sondern auch liebevoll pflegen würde. Der Robur soll also nun für Fahrten, Feiern, Messen und so weiter von verschiedenen Unternehmern oder Privatpersonen genutzt werden können. „Platz für Werbung bleibt auf dem Robur ebenso“, erklärt der Vereinsvorsitzende. Das gelte auch für einen Bildschirm, den der Bus bei seinen Promo-Touren für die Laga immer mitgeführt habe.

Doreen Unze vom Schuhaus Unze hatte alte Schuhe mit Blumen bepflanzt und einen Stuhl gestaltet. Quelle: Christian Bark

Doch nicht nur der Robur hat die Vereinsmitglieder 2019 und zu Beginn des neuen Jahres 2020 bewegt. In Kooperation mit dem Wittstocker Händlerstammtisch hat der Verein ab dem vergangenen Frühling eine Aktion gestartet, die Wittstock quasi noch mehr erblühen ließ. Zahlreiche Innenstadthändler hatten einen Stuhl vor ihren Geschäften für ihr Gewerbe typisch geschmückt und bepflanzt. „Das kam bei vielen Leuten gut an und soll auch 2020 fortgesetzt werden“, kündigt Detlef Beuß an.

Einkaufsnächte werden fortgesetzt

Für die Kombination der Gewerbeschau 2019 auf dem Wittstocker Marktplatz über eine Lifeschaltung zur parallel stattgefundenen Jobstartmesse in der Wittstocker Stadthalle gab es im vergangenen Jahr den zweiten Platz bei der City-Offensive der Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam. „Das Preisgeld von 5000 Euro ist in die Ausrichtung der Veranstaltung geflossen“, so Detlef Beuß. Zudem waren Mittelstandsverein und Händlerstammtisch erneut Ausrichter der Einkaufsnacht „Mittsommernachtsshopping“ und gemeinsam mit der Stadt Organisatoren eines Herbst- oder besser „Laga-Dank-Feuerwerks“ am Dosseteich.

Herbsfeuerwerk am Dosseteich. Quelle: Christian Bark

Die Einkaufsnächte „Mittsommernachtsshopping“ und „Herbstfeuerwerk“ soll es 2020 wieder geben. Für ersteres ist schon Freitag, 3. Juli, als Termin gesetzt. Im Übrigen will der Verein gemeinsam mit dem Tourismusverein Wittstocker Land die Laga-Hinweisschilder an den Ortseingängen aus Richtung Pritzwalk sowie Alt Daber demnächst umgestalten.

Mittsommernachtsshopping in Wittstock 2019. Quelle: Björn Wagener

Der Mittelstandsverein zählt aktuell 49 Mitglieder. „Um die 50 waren wir in der Vergangenheit immer“, informiert Detlef Beuß. Bei den jüngsten Vorstandswahlen im Dezember ist er übrigens wieder zum Vorsitzenden gewählt worden. „Ich mache das jetzt schon im 10. Jahr“, erklärt Detlef Beuß. Sein Stellvertreter ist Arco Klünder, Jacqueline Kübler ist die Geschäftsführerin des Vereins, Nicole Libske bleibt Schatzmeisterin. Weiterhin gehören dem Vorstand Armin Gottschalk und Manfred Schiewe an. Letzterer ist neues Vorstandsmitglied.

Von Christian Bark

Einen extrem trockenen April hat Olaf Fröhlich in Wulfersdorf im vergangenen Jahr gemessen. Der Niederschlagsbeobachter ist ehrenamtlich im Auftrag des deutschen Wetterdienstes aktiv. Insgesamt ist 2019 nur Mittelmaß. Aber der Sommer war ein Kracher.

16.01.2020

Weil er stets hinter verschlossenen Türen tagt, wissen nur die wenigsten, dass es in Ostprignitz-Ruppin schon seit 1994 einen Naturschutzbeirat gibt. Mathias Gebauer (42), seit Dezember neuer Vorsitzender des Beirates, will diesen mehr ins Licht der Öffentlichkeit holen.

15.01.2020

Der Militärflugplatz in Alt Daber ist seit 1994 Geschichte. Damals zogen die russischen Soldaten gen Heimat ab. Nun legt eine Wanderausstellung Station in Wittstock ein. Dabei wird deutlich: Der alte Flugplatz Alt Daber ist in der Erfolgsspur.

15.01.2020