Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Zeit zum Aufatmen: Schüler halten Andachten während der Laga
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Zeit zum Aufatmen: Schüler halten Andachten während der Laga
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:29 27.05.2019
Der 17-jährige Korben Kastner aus Neuruppin gehört zu den Akteuren, die eine Andacht in der Wittstocker Marienkirche im Rahmen der Landesgartenschau halten. Quelle: Christamaria Ruch
Anzeige
Wittstock

Wer auf dem Gelände der Landesgartenschau (Laga) in Wittstock unterwegs ist, erblickt von nahezu allen Seiten den 68 Meter hohen Kirchturm der Sankt Marienkirche. Viele Laga-Besucher lassen sich täglich von diesem wuchtigen Turm anlocken.

Und der Besuch lohnt sich. Der evangelische Kirchenkreis Wittstock-Ruppin reiht sich mit einem umfangreichen Programm bei der Laga ein. Es steht unter dem Motto „dass ich dir stetig blühe.“ Dreh- und Angelpunkt für die Veranstaltungen ist die Marienkirche im Stadtzentrum.

Anzeige
Neue Perspektiven: Vom Laga-Park am Bleichwall taucht die Wittstocker Marienkirche hinter den meterhohen Libellen auf. Quelle: Christamaria Ruch

Die ökumenische Mittagsandacht ist Teil dieses Programms. Während der Laga sind die Besucher montags bis samstags um 12 Uhr dort zum Innehalten eingeladen. Neben der Evangelischen Kirche reihen sich dabei die Katholische Kirche, die Landeskirchliche Gemeinschaft und Freikirchen, das Evangelische Gymnasium (Evi) aus Neuruppin sowie das Städtische Gymnasium in Wittstock ein.

Korben Kastner vom Evi gehört zu den jüngsten Akteuren, die jetzt eine Andacht in der Kirche halten. Nach dem Glockengeläut und einem Orgelvorspiel tritt der 17-Jährige an das Mikrofon und begrüßt mehr als 60 Zuhörer.

Himbeeren – die Lieblingsfrüchte

Gleich schlägt er den Bogen zur Laga und erinnert auch an das Fontanejubiläum, das in Neuruppin in diesem Jahr gefeiert wird. Korben Kastner geht auf Fontane und die Himbeeren ein. „Das sind auch meine Lieblingsfrüchte“, sagt er. Dann zitiert er Theodor Fontanes Gedicht „Im Garten“, bei dem Küsse und Himbeeren zueinander finden.

15 bis 20 Minuten dauert jede Mittagsandacht. Ein Psalm, eine Textmeditation oder ein Gebet stehen dabei im Vordergrund. Kirchenmusiker Uwe Metlitzky begleitet viele Andachten auf der Orgel. Darüber hinaus erklingt auch die Gitarre oder es werden Lieder a cappella gesungen.

Kantor Uwe Metlitzky begleitet viele Andachten auf der Orgel. Quelle: Christamaria Ruch

Korben Kastner erinnert in seiner Andacht an den Garten Eden – den allerersten Garten. „Gott war der erste Gärtner, der erste Gartenplaner“, sagt der Gymnasiast und erläutert seine Gedanken. Er lockert die Andacht auf und berichtet von seinem Opa, der immer sagt, dass der Garten das Beste ist, was es gibt.

Gleichzeitig macht ein Garten Arbeit, doch „Gott hat den Menschen selbst als Gärtner gewollt.“ Neben Korben Kastners ruhiger Stimme erfüllt immer wieder auch Musik die Kirche. Der Schüler hat mehrere Lieder ausgewählt und Uwe Metlitzkys Orgelspiel bringt Beschwingtheit in den Kirchenraum. Die Besucher singen mit oder lassen die Instrumentalmusik auf sich wirken.

Mehr als 60 Besucher verfolgten die Andacht von Korben Kastner aus Neuruppin in der Wittstocker Marienkirche. Quelle: Christamaria Ruch

Den Aufbau der Andacht und wie man in der Kirche spricht, das haben die Evi-Schüler vom Seminarkurs Religion gemeinsam mit ihrem Lehrer Christian Motschmann sowie Roswitha Döring von der Regionalakademie in Neuruppin eingeübt.

„Seit Anfang des Schuljahres haben wir uns damit beschäftigt und an den Andachten gearbeitet“, sagt Korben Kastner. Dann räumt er ein: „Als auf einmal so viele Besucher in der Kirche saßen, war ich doch aufgeregt.“

„Wir freuen uns, dass sich 25 Laien neben zehn kirchlichen Mitarbeitern an den Andachten beteiligen“, sagt Beate Corbach. Sie ist Laga-Koordinatorin im Kirchenkreis Wittstock-Ruppin und bereitete das Programm der Evangelischen Kirche vor.

Zeit zum Innehalten und Krafttanken

Jugendliche, Frauen und Männer gestalten reihum die Andachten. Acht Schüler sind vom Evi dabei. „Die Schüler treten mehrmals in Gruppen bei den Andachten auf“, sagt Corbach. Korben Kastners Auftritt ist die einzige Soloandacht der Schüler.

„Bis auf zwei Termine haben wir alle Andachten schon besetzt“, sagt Beate Corbach. Durchschnittlich zehn Besucher nehmen dabei in den Kirchenbänken Platz und halten für einen Moment inne. Dabei tauchen sie zum einen in die Stille der Kirche ein und tanken zum anderen Kraft – durch die Worte und Lieder.

Neben den Andachten im Gotteshaus werden monatlich an drei bis vier Tagen auf dem Laga-Gelände zusätzliche Andachten gehalten. Jeweils um 13 Uhr können sich Besucher an der Dosse-Insel treffen und dort einer Andacht unter freiem Himmel lauschen.

Von Christamaria Ruch