Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wusterhausen Betrunkene schießt auf Bekannten
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wusterhausen Betrunkene schießt auf Bekannten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:51 27.05.2018
Schreckschusspistole (Symbolbild) Quelle: Bernd Gartenschläger
Wusterhausen

Ein 29-jähriger Mann war am Samstagabend bei seiner 34-jährigen Freundin zu Besuch. Beide saßen am Abend auf der Terrasse und tranken gemeinsam Alkohol. Doch dann artete das gesellige Beisammensein in Gewalt aus – und die Polizei musste sich gleich zweimal mit dem Paar befassen.

Zunächst gerieten die beiden wegen einer Stange Zigaretten in Streit, es gab wohl Meinungsverschiedenheiten über die Eigentumsverhältnisse. Daraufhin holte die Frau eine Schreckschusswaffe und schlug dem Mann unvermittelt mit dieser Waffe auf den Kopf.

Aus der Waffe löste sich ein Schuss

Dabei löste sich vermutlich ein Schuss, der den 29-Jährigen im Gesicht traf. Der Mann erlitt eine Platzwunde am Kopf und leichte Verbrennungen im Bereich der Wange. Er wurde zur ärztlichen Behandlung ins Klinikum gebracht, wo er nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden konnte.

Bei der 34-jährigen Frau mit dem hitzigen Temperament wurde eine Blutprobe entnommen und die Waffe sichergestellt. Schreckschusspistolen sind nicht waffenscheinpflichtig – aber natürlich darf man damit nicht auf Leute schießen. Die Frau muss jetzt mit einem Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung rechnen.

Im Bahnhof die Scheibe eingeschlagen

Der 29-jährige ist aber auch kein Unschuldslamm. Nach der Behandlung ging er zum Bahnhof Kyritz, um mit dem Zug nach Hause zu fahren. Es fuhr aber kein Zug mehr. Deshalb beschloss der Mann, die Nacht im Bahnhofsgebäude zu verbringen. Er schlug die Scheibe ein und legte sich im Gebäude zur Nachtruhe.

Geweckt wurde der Mann kurze Zeit später von der Polizei, die eine bessere Idee hatte, wo der Mann die Nacht verbringen könne: Im Warteraum des Polizeireviers. Eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch wurde erstattet.

Von MAZ-online

Beim Wusterhausener Gemeindefeuerwehrtreffen in Dessow traten am Sonnabend aktive Feuerwehrleute und der Nachwuchs gemeinsam zu Wettbewerben an. Alt und Jung waren gleichermaßen gefordert.

29.05.2018

Die 40. Ausstellung des Kulturvereins Wusterhausen im Wegemuseum heißt „Bronzezeit in Schönermark“, wobei das „Rad von Stade“ eine wichtige Rolle spielt.

28.05.2018

Das Catering bei Tour de Prignitz will gut organisiert sein. Deswegen arbeiten die Organisatoren seit 18 Jahren mit Lucullus zusammen – auch bei der 21. Auflage wieder.

27.05.2018