Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wusterhausen Seit 65 Jahren ein glückliches Paar
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wusterhausen Seit 65 Jahren ein glückliches Paar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 11.04.2019
Waltraud und Willi Rosenfeld aus Dessow. Quelle: André Reichel
Dessow

Dieser Donnerstag ist für Waltraud und Willi Rosenfeld ein ganz besonderer Tag. Das Paar aus Dessow gab sich vor genau 65 Jahren das Ja-Wort und somit kann es seine Eiserne Hochzeit feiern.

Viele Gratulanten kamen vorbei

Schon am Morgen stand das Telefon kaum still. Freunde, Bekannte und ehemalige Arbeitskollegen gratulierten dem Paar. Wusterhausens Bürgermeister Philipp Schulz kam persönlich vorbei, um allerbeste Glückwünsche und einen Blumenstrauß zu überreichen.

Bürgermeister Philipp Schulz gratulierte Waltraud und Willi Rosenfeld zum 65. Hochzeitstag. Quelle: André Reichel

Auf Besuch war das Jubiläumspaar sehr gut vorbereitet. Drei der insgesamt sechs Kinder wohnen auch in Dessow und sorgten dafür, dass es den Gästen im Haus der Eltern an nichts mangelt. So erfuhr der neue Wusterhausener Bürgermeister bei Kaffee und Kuchen, wie sich das Jubiläumspaar einst kennengelernt hatte und welches Geheimnis dahinter steckt, wie man die Liebe so lange frisch hält. „Offenheit, Vertrauen und Toleranz sind dafür wichtige Zutaten“, meint Waltraud Rosenfeld.

Beide Jubilare stammen aus dem heutigen Polen

Die 84-Jährige kam östlich der Oder im heutigen Polen zur Welt. Ihr Vater fiel im Krieg und so musste sich 1945 Waltraud Rosenfelds Mutter allein um sie und ihre 13 Geschwister kümmern. In Emilienhof bei Dessow fanden sie eine neue Heimat.

Auch Willi Rosenfeld (86) stammt aus dem Gebiet des heutigen Polens. Sein Vater war auf der Oder Flussschiffer. 1945 endete die Flucht seiner Familie ebenfalls in Emilienhof, wo sie eine Neubauernsiedlung bekamen. Zwar waren Waltraud und Willi Rosenfeld nun Nachbarn, gefunkt hatte es allerdings erst viel später.

In Wildberg verliebte sich das Paar beim Tanz

In Wildberg, wo Waltraud Rosenfeld nach der Schule eine Arbeitsstelle bekam, lernte sich das Paar beim Tanz kennen. Sie verliebten sich und zogen gemeinsam in eine Wohnung in Dessow. Geheiratet wurde vor 65 Jahren in kleinstem Familienkreis. „Leider haben wir auch kein Hochzeitsfoto“, bedauert Waltraud Rosenfeld.

Am Sonnabend wird in Wusterhausen in ganz großer Runde mit allen 12 Enkeln und elf Urenkeln gefeiert.

Von André Reichel

Der Vorstand des Wusterhausener Tennisclubs hofft bei der geplanten Sanierung seiner Anlage auf eine finanzielle Unterstützung durch die Gemeinde. Alleine könnte der Verein die erhebliche Investition nicht stemmen. Es fehlen 25.000 Euro.

11.04.2019

Auf Ostern bereiten sich die Kinder der Lögower Kita Krümelkiste intensiv vor. Am Mittwoch suchten sie die zuvor von den Erzieherinnen versteckten Geschenke und die vielen bunten Ostereier. Zuvor hatten die Kinder die Eier zusammen bemalt.

13.04.2019

Bei der Kontrolle eines 71-jährigen Fahrers eines Ackerschleppers stellten Polizisten fest, dass der Mann das Fahrzeug und den Anhänger unerlaubterweise für private Zwecke nutzte. Das Gespann war aber nur für land- oder forstwirtschaftliche Fahrten zugelassen.

10.04.2019