Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wusterhausen Kinder essen mit Betäubungsmittel versetzte Zuckerstücke
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wusterhausen

Gemeinde Wusterhausen (Dosse): Kinder essen mit Betäubungsmittel versetzte Zuckerstücke

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:59 27.08.2021
Ein Kind wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.
Ein Kind wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Quelle: Nicolas Armer/dpa
Anzeige
Wusterhausen

Zwei Mädchen im Alter von acht und zehn Jahren haben in einem Ort der Gemeinde Wusterhausen offenbar mit einem Betäubungsmittel versetzte Zuckerstückchen gegessen. Beide Kinder fühlen sich anschließend unwohl, weshalb am Donnerstagabend ein Rettungswagen gerufen wurde. Die Zehnjährige musste vorsorglich im Krankenhaus versorgt werden.

Nach ersten Erkenntnissen hatten die Mädchen die Zuckerstückchen in der Wohnung der Achtjährigen gegessen, teilte die Polizei mit. Beamte durchsuchten die Wohnung und entdeckten geringe Mengen Cannabis. Dieses stellten die Polizisten sicher.

Anzeige wegen Verdacht des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz

Anzeigen wegen Verdacht des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und Verletzung der Fürsorge- und Aufsichtspflicht wurden aufgenommen. Zudem informierten die Beamten das Jugendamt.

Von MAZonline