Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wusterhausen Gemeinde wird auf Empfang Ehrenamtliche auszeichnen
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wusterhausen Gemeinde wird auf Empfang Ehrenamtliche auszeichnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:47 10.01.2020
Der Neujahrsempfang 2019 war sehr gut besucht. Auch diesmal wurde um vorherige Anmeldungen gebeten. Quelle: Wolfgang Hörmann
Wusterhausen

Die Gemeinde Wusterhausen setzt die Tradition fort, das begonnene Jahr mit einem Neujahrsempfang zu begehen. Er findet am 17. Januar in „Ribbes Partyhaus“ statt. Dabei soll das 2019 Geleistete gewürdigt werden. Bürgermeister Philipp Schulz will in seiner Rede auch auf die kommenden Aufgaben im Bereich der Großgemeinde einstimmen.

Die Einladungen an Vereine und Organisationen haben der Bürgermeister und der Vorsitzende der Gemeindevertretung Oliver Grube unterschrieben. Der örtliche Gewerbeverein, eigentlicher „Erfinder“ der Veranstaltung, langjähriger Mitorganisator und kein unbedeutender Mitfinanzierer, zog sich aus beiden freiwillig übernommenen Aufgaben zurück.

Klaus Ribbe forderte 2019, dass es wieder Auszeichnungen gibt

Das habe auch mit sinkenden Mitgliederzahlen und damit verbundenen finanziellen Auswirkungen zu tun, so Geschäftsführer Axel Herrmann auf MAZ-Nachfrage. Es sei auch nicht originäre Aufgabe der Gemeinschaft, solche Veranstaltungen finanziell mit zu tragen. Vorsitzender Klaus Ribbe hatte im Januar 2019 noch die Eröffnungsrede gehalten und darin Kritik daran geübt, dass es an jenem Abend wie schon 2018 keine Auszeichnungen von Ehrenamtlichen geben würde. Man müsse künftig wieder zum Bewährten zurückkehren, so damals die unmissverständliche Aufforderung in Richtung der Verwaltungsspitze.

Im Rathaus ist man ihr gefolgt. Es soll diesmal wieder Ehrungen geben. An Vereine und Organisationen war rechtzeitig die Aufforderung ergangen, Vorschläge einzureichen. Die Mitglieder des Kultur- und Sozialausschusses hatten bei ihrer letzten Sitzung im Vorjahr unter Ausschluss der Öffentlichkeit eine Auswahl getroffen und sechs Vorschläge für auszeichnungswürdig empfunden.

Gäste aus Polen werden erwartet

Aus der polnischen Partnerstadt Przytoczna werden zum Empfang am 17. Januar Gäste erwartet. Bei einem Besuch in Polenhatte Bürgermeister Philipp Schulz jüngst die Einladung überbracht, die sein Amtskollege Bartolomiej Kucharyk dankend annahm.

Dass die zweite Partnerstadt – es ist Edewecht im Ammerland – diesmal nicht dabei sein wird, bedauerte Schulz gegenüber MAZ. „Es hat eine Absage gegeben.“

Von Wolfgang Hörmann

Bei einem Verkehrsunfall ist in Wusterhausen ein 26-jähriger Mann verletzt worden. Mit einem Rettungswagen wurde der Verletzte in ein Krankenhaus gebracht.

08.01.2020

Mit seinem 100. Geburtstag feierte Johann Flagtmeyer aus Nackel am Mittwoch ein alles andere als alltägliches Jubiläum. Gratulanten aus dem ganzen Dorf gaben sich die Klinke in die Hand.

08.01.2020

Die Suche nach dem vermissten Ralf A. aus Wusterhausen blieb am Dienstag ohne Erfolg. Beamte der Wasserschutzpolizei suchten zwischen Wusterhausen und Stolpe den See ab.

08.01.2020