Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wusterhausen Neues Restaurant in Wusterhausen
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wusterhausen Neues Restaurant in Wusterhausen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:53 09.10.2019
Vater und Sohn: Diafer und Satki Diaferi betreiben die Trattoria „Il Campo“ in der Wusterhausener Seestraße. Quelle: Foto: André Reichel
Wusterhausen

Gut etabliert hat sich das neue Restaurant am Campingplatz in der Seestraße in Wusterhausen. Dabei bieten dort Diafer und Satki Diaferi den Gästen in ihrer Trattoria „Il Campo“ erst seit Mitte September italienische Speisen und Getränke an.

Der Seniorchef steht in der Küche am Herd

Mehr als ein Dutzend verschiedene Pizzen stehen auf der Speisekarte des Restaurants, wie auch neun Sorten Pasta, Salate, Suppen, Vorspeisen, Fleisch- und Fischgerichte und Desserts. Seniorchef Satki Diaferi steht dafür in der Küche am Herd. Der Nordmazedonier ist mit einer Italienerin verheiratet und kocht seit mehr als 40 Jahren ausschließlich in italienischen Restaurants.

Juniorchef Diafer Diaferi ist gerade 29 Jahre alt geworden und seit dem er 15 ist in der Gastronomie tätig. Nach eigenen Angaben hat er sich vom Tellerwäscher bis zum Geschäftsführer hochgearbeitet. Er bedient nun im eigenen Restaurant die Gäste und ist auch für den bürokratischen Teil des Geschäftes zuständig. „Außerdem halte ich den Auftritt des Restaurants in den sozialen Medien aktuell“, sagt der in Deutschland aufgewachsene Diafer Diaferi.

Il Campo heißt am Campingplatz

Der Name des Lokals ist nicht zufällig gewählt. Er bedeutet dem Standort entsprechend nichts anderes als „Am Campingplatz“.

Mit der Eröffnung des eigenen Restaurants hat sich Familie Diaferi einen Traum erfüllt. „Vordem waren wir immer nur Angestellte und nun können wir ganz nach unseren eigenen Vorstellungen arbeiten“, sagt Diafer Diaferi.

Bei den Gästen kommt das Angebot des neuen Restaurants jedenfalls gut an. Schon nach nur knapp vier Wochen hat das „Il Campo“ etliche Stammkunden. Am Ambiente wollen die neuen Betreiber des Restaurants noch einiges verändern.

Geöffnet ist dienstags bis sonntags von 12 bis 22 Uhr. Montag ist Ruhetag. Alle Speisen gibt es auch außer Haus, darunter Weine und Olivenöl.

Von André Reichel

Ein halbes Jahr lang fanden Gäste von nah und fern in Bantikow auf dem Campingplatz am Untersee Ruhe und Erholung. Nun wird dort alles winterfest gemacht und es kehrt Ruhe ein.

09.10.2019

Die holprige Berliner Straße ist seit Jahrzehnten ein Sorgenkind in Wusterhausen. Wann sie endlich erneuert wird, ist aber weiterhin völlig offen.

07.10.2019

Der Wusterhausener Wassersportverein hat Geburtstag. Vor 70 Jahren wurde er gegründet. Aus diesem Anlass gab es am Wochenende eine große Party mit zahlreichen Gästen.

06.10.2019