Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wusterhausen Mehr als 1000 Gäste beim Jahresfest
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wusterhausen Mehr als 1000 Gäste beim Jahresfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:48 27.08.2018
Das Jahresfest in Heilbrunn zog mehr als 1000 Gäste an.
Das Jahresfest in Heilbrunn zog mehr als 1000 Gäste an. Quelle: Sandra Bels
Anzeige
Heilbrunn

Das Jahresfest in Heilbrunn ist immer auch ein kleiner Kirchentag. Die Pfarrer aus der Umgebung unterstützen es. „Die Kirchengemeinden der Region helfen uns und sind unsere Gäste. Es ist eine tolle Zusammenarbeit“, sagt Peter Abraham. Er ist Leiter der Stephanus-Werkstätten in Ostprignitz-Ruupin, zu denen auch die Betriebsstätte Heilbrunn gehört.

Mehr Gäste von Jahr zu Jahr

Am Sonntag wurde wieder gefeiert. Mehr als 1000 Besucher waren dabei, darunter Freunde von Heilbrunn, Angehörige von Bewohnern, ehemalige Mitarbeiter sowie Mitarbeiter und Beschäftigte aus anderen Stephanus-Werkstätten. Peter Abraham beobachtet, dass es von Jahr zu Jahr mehr Besucher werden. „Es kommen immer wieder neue Leute dazu“, sagt er. Und das seien nicht immer Kirchgänger oder Menschen, die mit Behinderungen oder Benachteiligungen zu tun haben. „Die Besucher sind neugierig und wollen uns kennenlernen“, hat Abraham in Gesprächen mit ihnen erfahren.

Bewohner öffnen ihre Türen

Die Bewohner von Heilbrunn öffnen zum Jahresfest stets gern ihre Türen, zeigen wo und wie sie leben. Etwa 70 Bewohner – dazu zählt auch eine Wohngruppe in Ganz – werden derzeit in Heilbrunn betreut. Dazu gehören auch junge Menschen. Es sind Kinder und Jugendliche, die benachteiligt oder verhaltensauffällig sind. Ihre Betreuung ist laut Abraham etwa seit fünf Jahren möglich. Anfragen dafür kommen aus dem ganzen Bundesgebiet, verstärkt aber auch aus Berlin. Die Kinder und Jugendlichen kommen über das Jugendamt nach Heilbrunn. „Wo sie oft erstmals das Gefühl von Familie bekommen“, so Abraham.

Programm für jung und alt

Nach dem Gottesdienst gab es jede Menge Programmpunkte. So sangen die Kinder und Jugendlichen aus Ganz auf der Bühne ein Lied. „Das war eine tolle Leistung und sehr mutig“, lobt Peter Abraham. Er staunte auch über das Können der gemischten Voltigiergruppe mit Sportlern aus Heilbrunn und Neustadt. Von der Trainerin vom Reit- und Fahrverein des Haupt- und Landgestütes Neustadt hat Abraham erfahren, dass sich die Zusammensetzung positiv auf die Gruppe auswirkt. Mit dabei ist seit Jahren auch die Kirchengemeinde Nackel mit ihrem Kuchenstand. Für Musik sorgten die Bläser des Kyritzer Kirchenkreises unter der Leitung von Kantor Michael Schulze. Mit dabei war auch die Band, die einst Kreisdiakoniepfarrer Hans-Georg Scharnbeck gegründet hatte. Sein Nachfolger Daniel Feldmann ist nun ihr Leiter.

Tag der offenen Tür in der Landwirtschaft

Die Besucher konnten sich auf dem Hof und in den Ställen umsehen, hausgemachte Wurst im Hofladen kaufen, an den Verkaufsständen entlang bummeln, beim Spinnen zuschauen. Für die Kinder gab es eine Hüpfburg, aber auch Möglichkeiten kreativ zu werden wie beim Bemalen von Gipsfiguren. Die Heilbrunner zeigten Fotos von ihren Ausflügen und es gab ganz viele Möglichkeiten miteinander ins Gespräch zu kommen.

„Es war ein schönes Fest auch für unsere Bewohner“, sagt Peter Abraham. Er weiß, dass sich viele Gäste schon wieder für das nächste Jahr in Heilbrunn verabredet haben.

Von Sandra Bels