Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wusterhausen Pläne für 35 Ferienhäuser auf dem Gut vorgestellt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wusterhausen Pläne für 35 Ferienhäuser auf dem Gut vorgestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 04.05.2019
Patric F.C.Meier (2.v.r.) hatte mit Flatterband den Umriss eines Kleinhauses angedeutet. Quelle: Wolfgang Hörmann
Tornow

Mit den Campingplätzen in der Wusterhausener Seestraße und am Ufer des Untersees in Bantikow besitzt die Großgemeinde Wusterhausen zwei Erholungsgebiete, die Urlauber selbst von weither anziehen. Ein drittes könnte hinzukommen, geht es nach Patric Franz Christoph Meier.

Der Münchner Architekt und ein Team aus seinem Umfeld haben auf einigen Umwegen Kontakte zur Familie von Dallwitz-Theiselmann in Tornow gefunden. Auf deren landwirtschaftlichem Gut mit Feriengästen ist trotz guter Auslastung noch Platz für Neues.

Die Baugenossenschaft soll „Landleben“ heißen

Auf drei von insgesamt neun Hektar des Geländes könnten 35 Kleinhäuser zum Urlaubmachen entstehen – erbaut, selbst genutzt oder vermietet von Mitgliedern einer zu gründenden Baugenossenschaft. Die soll „Landleben“ heißen.

Ein ähnliches Konstrukt namens „Meerleben“ gibt es bereits an der Ostsee. Die Pläne für Tornow sind seit Mitte des vergangenen Jahres schon erstaunlich weit voran geschritten. Patric F.C. Meier stellte sie jüngst dem Bau- und Ordnungsausschuss der Gemeindevertretung vor. Seine Mitglieder signalisierten Zustimmung.

50 Leute hatten sich angemeldet

Meier hatte dabei unter anderem klargemacht: „Wir sind keine Investoren, sondern nur Ermöglicher.“ Investieren müssen jene, die am Ende im kleinen Wusterhausener Ortsteil ihre Freizeit genießen wollen.

Wer das sein könnte, zeigte sich am Dienstag, als Kleinhäuslebauer in spe im Gutshaus zusammen kamen, um Details zu erfahren. Von rund 50 Angemeldeten verteilte sich zu Beginn etwa die Hälfte auf den Stuhlreihen, ein Sextett davon aus dem Dorf. Später tröpfelte der Rest ein. Einige Auswärtige hatte ihr Navi wohl zu einem anderen Tornow geführt als dem bei Wusterhausen.

Die Häuser sind 24, 36 oder 62 Quadratmeter groß

Wissbegierig waren alle. Erklärungen von Architekt Meier beantworteten zunächst etliche ungestellte Fragen. Der Plan sieht so aus: „Landleben“ besteht aus 35 Kleinhäusern. Die sind 24, 36 oder 62 Quadratmeter groß. Dazu kommen Gemeinschaftsflächen – genossenschaftlich erworben und betrieben. Werkstatt, Sauna, Spielplatz, Saal mit großer Tafel und Küche gehören zum Ensemble.

Birgit Theiselmann-von Dallwitz ist Eigentümerin von Gut Tornow. Quelle: Wolfgang Hörmann

Gutshaus und Feriensiedlung bleiben selbstständige Einheiten. Jede Wohnpartei baut ihr eigenes Haus. Den Kauf des gesamten Baulandes übernimmt eine Genossenschaft, die „Vielleben e.G.“

Gut 210.000 Euro kostet geschätzt das kleinste Haus

Zu all diesen Punkten gab es immer wieder Fragen, die meisten, als es um die Finanzen ging. Die kleinste Haus-Variante soll geschätzte 213.500 Euro kosten, die nächstgrößere 243.000, die größte 309.000 Euro. Darin enthalten sind Grundstückskauf anteilig und natürlich die Baukosten, die etwa die Hälfte der veranschlagten Summen ausmachen, plus jeweils 15.000 Euro für die Gemeinschaftsanlagen.

Das Werben um ernsthaft interessierte Mitmacher hat mit diesem Dienstag begonnen. Bis Ende Mai wollen Patric F.C. Meier und sein Vorstand einen Stamm zusammen haben, der dann auch schon erste Beträge in die Genossenschaftskasse einzahlt.

Baubeginn in eineinhalb Jahren möglich

Die „Ermöglicher“ treten nach eigenen Worten an, um Risiken zu minimieren, bei allen Arbeitsschritten Transparenz zu schaffen und Vergaben an Auftragnehmer vorher kollektiv zu diskutieren. Dabei favorisierte Architekt Meier Einzelaufträge, „was auch Handwerksbetrieben aus der Region Chancen ließe“.

Baubeginn könnte in anderthalb Jahren sein, so Meier. Noch ist kein Bauantrag gestellt, keine Baugemeinschaft gegründet. Und noch sind alle Pläne der neu zu wählenden Gemeindevertretung vorzulegen, die dann darüber befindet.

Von Wolfgang Hörmann

MAZ-Service: BestFewo

Sie suchen eine Ferienwohnung in Tornow?

Wir haben die Lösung!

In Wusterhausen wurde am Dienstagabend aus Sicherheitsgründen die B 5 gesperrt. An der dortigen Tankstelle trat Autogas aus. Vor gut einem Monat gab es dort genau deshalb schon einmal einen Großeinsatz etlicher Feuerwehren.

01.05.2019

Die Anmeldefrist für das nunmehr schon 21. Turnier um den Wanderpokal der MAZ im Freizeitfußball läuft. Bis zum 7. Juni müssen die Nennungen erfolgen. Und eine Woche später dann wird es ernst in Kyritz.

02.05.2019

Die Wählergemeinschaft Landlicher Raum aus der Gemeinde Wusterhausen hat sich verjüngt und will weiterhin für alle Dörfer da sein. Mit neuen und jungen Mitstreitern will sie bei der Kommunalwahl an den Start gehen.

01.05.2019