Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wusterhausen Sommerfest im Volksgarten
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wusterhausen Sommerfest im Volksgarten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:54 28.05.2019
Das Drachenbootrennen ist schon viele Jahre Bestandteil des Sommerfestes in Wusterhausener Volksgarten. Quelle: André Reichel
Wusterhausen

Jaqueline Salih hat die Band für das Sommerfest in Wusterhausen schon vor einem Jahr gebucht. Sie hofft, dass die Musik von „Sowieso“ genauso gut bei den Besuchern ankommt, wie bei ihr. „Ich habe sie vor zwei Jahren mal wieder erlebt in meiner alten Heimat Bernau “, erzählt die Wusterhausenerin, die im Festkomitee der Stadt den Hut auf hat.

Nicht berühmt, aber beliebt

Die Partyshowband "Sowieso" tritt am Samstagabend beim Sommerfest im Volksgarten in Wusterhausen auf. Quelle: privat

„Sowieso“ ging einst aus der früheren Ostband „Zebrastreifen“ hervor. Die fünf Musiker werben damit, dass die nicht berühmt sind, aber beliebt. Sie touren besonders im Sommer viel an der Ostsee, weiß Jaqueline Salih. Nun sollen sie den Samstagabend, 1. Juni, auf der Bühne im Volksgarten die Wusterhausener zum Tanzen und Mitsingen bringen. Die Live-Show-Band startet um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei, im Übrigen für das gesamte Fest.

Den Tag über findet wieder das traditionelle Drachenbootrennen der Wassersportfreunde Wusterhausen statt. Zuschauer sind dabei herzlich willkommen. „Die Versorgung ist auch gesichert“, so Jaqueline Salih.

Festkomitee ist der Organisator

Neben ihr gehören sieben Leute zum festen Stamm im Festkomitee, dass das Sommerfest organisiert hat. „Es kommen immer wieder mal welche dazu“, sagt sie. Verbindungsfrau zur Verwaltung ist Mitarbeiterin Julia Tscharntke. Zusammen haben die Organisatoren ein buntes Programm für den kommenden Sonntag, 2. Juni, auf die Beine gestellt.

Es beginnt um 11 Uhr an der Stadtkirche mit dem traditionellen Brezelumzug zum Volksgarten. Er wird von der Band Prignitz-Folk begleitet. Veranstalter ist der Kulturverein. „Unterwegs wartet eine Überraschung in der Seestraße“, weiß Jaqueline Salih. Dort befindet sich die geheimnisvolle schwarze Quelle. Was es damit auf sich hat, wird beim Brezelumzug sicher erklärt.

Eröffnung mit Bürgermeister

Um 12 Uhr wird das Sommerfest eröffnet. Mit dabei sind Bürgermeister Philipp Schulz, Vertreter des Landkreises und der AG Historische Stadtkerne, vom neu gewählten Ortsbeirat und vom Festkomitee. Der Grund: Mit der Eröffnung des Sommerfestes ist die Einweihung von fünf neuen Stationen des Audioguides mit dem Thema „Sommerfrische am Klempowsee“ verbunden.

Unterhaltsamer Führer durch die Altstadt

„Damit verfügen wir nun über einen unterhaltsamen Führer durch die Altstadt, der an insgesamt zehn Stationen Stadtgeschichte illustriert“, sagt Museumsleiterin Katharina Zimmermann. Im vergangenen Jahr waren Dialoge zum Thema Pilgerweg und Reformation entstanden. 2019 geht es um die Reisenden, die Wusterhausen besuchten.

Das Projekt ist Teil des Kulturlandprojektes „Stadtwärts! zu Gast in der Mark“ und wird unter anderem gefördert vom Kulturland Brandenburg und der AG Historische Stadtkerne.

Wegemuseum hat einen Stand

Das Wegemuseum informiert an seinem Stand über den Audioguide und den Förderkreis Prignitzer Museen sowie über den Arbeitskreis der Museen im Dosse-Seen-Land.

Gegen 13 Uhr ist der Auftritt des Seniorenchors geplant. Kinderchor und Tanzgruppe folgen ab 14 Uhr. Als Highlights des Sonntags nennt Jaqueline Salih den Auftritt von Nils Lange aus Wusterhausen. Er hatte in diesem Jahr an der CastingshowThe Voice Kids“ teilgenommen.

Nils Lange singt am Sonntag im Volksgarten Wusterhausen. Quelle: Sandra Bels

„Stelle maris“ singt im Volksgarten

Auch die Sänger vom Shantychor „Stella maris“ aus Kyritz kündigt sie als Höhepunkt an. Er ist für 16 Uhr vorgesehen. „Wir haben außerdem viele Angebote drumherum für die ganze Familie“, so Jaqueline Salih. Dazu gehören Hüpfburg, Schminkstand, Angelwettbewerb, Schnupperangebote im Tennis und Drachenbootfahren. Auch die Kleintierzüchter sind dabei.

Jaqueline Salih, die auch Mitglied im neu gewählten Wusterhausener Ortsbeirat ist, lädt ihre vier Mitstreiter zur Eröffnung des Sommerfestes auf die Bühne ein. „Es ist die erste Möglichkeit uns den Wusterhausenern vorzustellen“, sagt sie.

Der Shantychor „Stella maris“ ist ein weiterer Programmpunkt beim Sommerfest in Wusterhausen. Quelle: Agentur

Von Sandra Bels

In zahlreichen Dörfern der Gemeinde Wusterhausen sind am Sonntag neue Ortsvorsteher gewählt worden. Wir geben einen Überblick über die Ergebnisse.

27.05.2019

Nach der Kommunalwahl gibt es Veränderungen im Ortsbeirat von Dessow (Gemeinde Wusterhausen). Mit Antje Rätsch zieht ein neues Mitglied in das Gremium ein.

27.05.2019

Die Wählervereinigung mit Vertretern der Dörfer der Gemeinde Wusterhausen gewann bei der Wahl des Gemeinderats am Sonntag die meisten Orte. In Trieplatz kam sie auf 81,4 Prozent. Die UWG holt sich den Sieg bei der Ortsbeiratswahl.

30.05.2019