Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wusterhausen Märchenhafter Dank an Bibliotheks-Unterstützer
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wusterhausen Märchenhafter Dank an Bibliotheks-Unterstützer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
09:20 16.12.2019
Erzählerin Tina Sonnenherz und Camilla Pinder an der Harfe verzauberten mit einem Märchen aus Norwegen die Zuhörer im Alten Laden. Quelle: Frauke Borchardt
Anzeige
Wusterhausen

Das Veranstaltungsjahr 2019 in der Wusterhausener Bibliothek ist am Sonnabend offiziell und märchenhaft zu Ende gegangen. Leiterin Kerstin Jonas begrüßte bei einer Dankeschön-Veranstaltung im Alten Laden des Herbst’schen Hauses Unterstützer. Es waren Frauen und Männer aus der Region, die auch in den zurückliegenden Monaten wesentlich dazu beitrugen, dass es ein erfolgreiches Jahr werden konnte.

Überwiegend ehrenamtlich sorgten sie unter anderem dafür, dass insgesamt 59 Veranstaltungen stattfinden konnten. Darunter waren 35 Lesungen für Kinder. Vorlesepaten gestalteten allein 13 Treffen für Mädchen und Jungen im Vorschulalter unter dem Motto „Mit gespitzten Ohren“. Wie in den Vorjahren gab es ein Bibliotheksfest und einen Lesewettbewerb.

Ein Treffen der Online-Nutzer

Premiere hatte hingegen eine Zusammenkunft, zu der sich kürzlich Nutzer der Online-Bibliothek trafen. Den größten Bücherschrank der Gemeinde durchstöberten seit Januar etwa 5000 Freunde des gedruckten Wortes. Ihnen allen dankte Kerstin Jonas.

Ausdrücklich hob sie die Unterstützung vom Förderverein der öffentlichen Bibliotheken des Landkreises OPR und von Mitgliedern des Kulturvereins Wusterhausen hervor. Wie etliche ständige Entleiher aus dem Fundus von rund 13.000 Medieneinheitenwaren auch Vertreter beider Vereine am Samstag der Einladung in den „Laden“ gefolgt.

Dankeschön-Veranstaltungen für ehrenamtliche Helfer haben Tradition in der Wusterhausener Bibliothek. Quelle: Frauke Borchardt

Sie erlebten nicht zum ersten Mal an diesem Ort Märchen und Musik, dargeboten von der Erzählerin Tina Sonnenherz und Camilla Pinder an der Harfe. Die beiden Frauen spannen eine Stunde lang einen wunderprächtigen Erzählfaden aus Mär, Musik, Witz und Weisheit. Vorgestellt wurde „Zottelhaube“, eine Geschichte aus Norwegen.

Die Zuhörer spendeten reichlich Applaus

Einfühlsam erzählt und zweisprachig besungen, handelt sie von Zwillingsschwestern, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine ist schön von Kopf bis zu den Zehen und dazu auserkoren, im Handstreich einen reichen Prinzen zu erobern. Die andere reitet auf einem Ziegenbock durchs Leben, einen Kochlöffel in der Hand, bereit zu jedem Zoff. Auf ihrem zotteligen Haar sitzt eine zerfetzte Haube. So verschieden die Mädchen sind: Sie lieben sich, sind füreinander da. Und weil es ein Märchen ist, wird auch aus dem Schmuddelkind am Ende eine begehrenswerte Braut.

Die Aufführung wurde mit reichlich Applaus bedacht. Nach einer kurzen Pause zur Stärkung nahmen dann alle die Einladung an, den Abend mit dem gemeinsamen Singen von Weihnachtsliedern zur Harfenmusik von Camilla Pinder zu beschließen.

Literaturcafé im Februar

Zu den rund 13.000 Medieneinheiten in den Räumen der Wusterhausener Bibliothek, kommen noch einmal ebenso viele im digitalen Bereich.

Am Rande der Veranstaltung am Sonnabend warb die Bibliothek für die ersten öffentlichen Veranstaltungen im kommenden Jahr. Sie finden im Februar und März innerhalb der Reihe Literaturcafé statt, im April zum Welttag des Buches.

Sabine Ehrlich, Vorsitzende des Fördervereins der öffentlichen Bibliotheken des Landkreises OPR, dankte der Wusterhausener Leiterin Kerstin Jonas am Sonnabend mit Blumen und anerkennenden Worten für ihr Engagement.

Von Wolfgang Hörmann

Die Wusterhausener Schützen organisierten am Sonnabend ein Weihnachtssingen auf ihrem Vereinsgelände. In seiner allerersten Auflage war die Veranstaltung mit mehr als 60 Gästen gut besucht.

15.12.2019

Klaus Hoferichter aus Wusterhausen hält mit seinem vierten Buch Rückblick auf das eigene Schaffen und auf die Regionalgeschichte. Am kommenden Dienstag will er es im Wegemuseum der Öffentlichkeit vorstellen.

13.12.2019

Die Seniorenweihnachtsfeier im Wusterhausener Stadtsaal war mit 100 Gästen sehr gut besucht. Gemeinsam mit Kitakindern stimmte man sich musikalisch auf die besinnliche Weihnachtszeit ein.

11.12.2019