Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei 19-Jähriger schlägt Polizisten
Lokales Polizei 19-Jähriger schlägt Polizisten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 26.02.2014

+++

Luckenwalde: Streit wegen falschem Bahnticket

Ein 19-jähriger Mann ist am Dienstagmittag gegenüber einem Polizisten gewalttätig geworden. Der 19-Jährige wollte sich im Zug der Regionallinie 5 in die 1. Klasse setzen, obwohl er kein Ticket dafür hatte. Ein Schaffner erklärte ihm das. Daraufhin tickte der 19-Jährige aus. Er beleidigte den Schaffner. Ein Polizist, der zufällig im Zug saß, bekam das mit und wollte schlichtend eingreifen. Das brachte den 19-Jährige noch mehr auf die Palme. Er beleidigte den Polizisten. Als der 19-Jährige nach dem Ausweis gefragt wurde, wollte er gehen. Der Polizist wollte ihn daran hindern und hielt den jungen Mann fest. Der wehrte sich und schlug auf den Polizisten ein. Daraufhin fesselte der Beamte den renitenten Jugendlichen. Als der Zug am Luckenwalder Bahnhof hielt, verhielt sich der 19-Jährige weiter aggressiv, als er hinzugerufenen Polzisten übergeben wurde. Der 19-Jährige wurde vorläufig in Gewahrsam genommen. Ein Alkoholtest ergab, dass er 1,58 Promille im Blut hatte.

Auf den 19-Jährigen wartet nun ein Ermittlungsverfahren.

+++

Wünsdorf: Drei Männer werfen Scheiben eines Autos ein

Drei Männer haben am Dienstagabend ein Auto in Wünsdorf beschädigt. Zeugen beobachteten die Männer dabei, wie sie mit einem Stein zwei Scheiben eines Autos einwarfen. Der Wagen war in der Cottbusser Straße abgestellt. Die Täter sind laut Zeugenangaben zwischen 18 und 20 Jahre alt. Die Polizei suchte nach den Tätern, konnte sie aber nicht mehr aufgreifen. Der Schaden liegt bei 200 Euro.

+++

Ludwigsfelde: Misslungener Autodiebstahl

In Ludwigsfelde haben Unbekannte versucht, einen Wagen zu stehlen, der am Joliot-Curie-Platz abgestellt war. Die Täter hatten am Dienstagabend eine Seitenscheibe eingeschlagen und dann das Schloss der Fahrertür und das Zündschloss beschädigt. Aus dem Auto wurde nichts gestohlen. Schaden: 300 Euro.

+++

Dahme: Kennzeichen abgeschraubt

Unbekannte haben am Mittwochfrüh in Dahme die Kennzeichen an einem Auto abgeschraubt, dass in der Jüterboger Straße abgestellt gewesen ist. Der Besitzer hatte seinen Wagen mit den Kennzeichen TF-UE 66 gegen 3 Uhr geparkt. Um 4.30 Uhr bemerkt er den Diebstahl. Schaden: 100 Euro.

+++

Luckenwalde: Auto rammt Reh

Ein Autofahrer hat am Mittwochmorgen zwischen Frankenfelde und Luckenwalde ein Reh angefahren. Das Tier war auf die Straße gerannt, der Autofahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Autofahrer blieb unverletzt, das Reh starb. Der Schaden am Auto liegt bei 3000 Euro. 

+++

Jüterbog: Lastwagen fährt sich unter Brücke fest

Auf der Bundesstraße 102 hat sich am Mittwochmorgen ein Lastwagen unter einer Eisenbahnbrücke am Jüterboger Bahnhof festgefahren. Verletzt wurde niemand. Der Fahrer konnte sein Fahrzeug selbstständig aus der misslichen Lage befreien. Der Lkw wurde aber stark beschädigt. Ob und wie stark die Brücke in Mitleidenschaft gezogen wurde, wird von Experten untersucht. Der Schaden am Lastwagen liegt bei etwa 10.000 Euro.

+++

Folgen Sie uns auf Facebook!

Aktuelle Nachrichten und Fotos aus den Landkreisen Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald finden Sie auf unserer Facebook-Seite. Folgen Sie unserer Seite und diskutieren Sie mit uns über aktuelle Artikel oder geben Sie uns Hinweise, worüber wir berichten können.

Hier kommen Sie direkt auf unsere Facebook-Seite: www.facebook.com/dahmelandflaeming.

Werden Sie Fan von der MAZ bei Facebook!

Polizei Todesursache noch völlig unklar - Toten Mann in Wittstock entdeckt

Ein 47 Jahre alter Mann hat am Mittwoch in Wittstock (Ostprignitz-Ruppin) den Tod gefunden. Ein Zeuge hatte den Mann am Morgen vor den Garagen am Bohnekampweg entdeckt und den Notarzt verständigt. Der konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Wie er ums Leben kam, ist noch unklar.

26.02.2014
Polizei Potsdam-Mittelmark: Polizeibericht vom 26. Februar - 23 Bungalows aufgebrochen

+++ Lehnin: 23 Bungalows in der Nacht von Montag auf Dienstag aufgebrochen und nach Wertsachen durchwühlt +++ Rottstock-Görzke: 68-Jähriger nimmt Mitsubishi die Vorfahrt +++ Lehnin: Leicht verletzter nach Auffahrunfall im Autobahndreieck Werder +++

26.02.2014
Polizei Potsdam: Polizeibericht vom 26. Februar - Schläger vor der Berufsschule

+++ Potsdam: Zwei Unbekannte haben am Dienstag gegen 14 Uhr einen 26 Jahre alten Mann vor einer Berufschule in der Berliner Straße in Potsdam zusammengeschlagen. +++ Potsam: In der Oskar-Meßter-Straße haben Randalierer einen Balkon mit Pyrotechnik verwüstet.

26.02.2014