Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei 29-Jähriger wird gewürgt und geschlagen
Lokales Polizei 29-Jähriger wird gewürgt und geschlagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:26 31.05.2019
Die Lebensgefährtin des Opfers rief die Polizei. Quelle: dpa
Freyenstein

Eine Frau im Wittstocker Ortsteil Freyenstein informierte in der Nacht zu Freitag die Polizei darüber, dass ihr 29-jähriger Lebensgefährte zusammengeschlagen worden sei und ärztliche Hilfe benötige.

Der Mann wollte am Himmelfahrtstag gegen 23.30 Uhr zu einem Bekannten gehen. Dabei wurde er plötzlich in der Predigerstraße in Freyenstein von mehreren Personen gepackt und in eine Wohnung gezogen.

Der junge Mann konnte sich befreien

In der Wohnung wurde ihm sein Handy aus der Hand geschlagen. Die Männer würgten ihn und schlugen mehrfach auf ihn ein. Dem 29-Jährigen gelang es schließlich, sich zu befreien und zu flüchten.

Die Wittstocker Polizisten suchten die Wohnung auf und trafen drei deutsche Personen an. Von ihnen wurden die Personalien aufgenommen. In der Wohnung fanden die Polizisten Spuren der Auseinandersetzung und das Handy des Opfers. Der 29-Jährige wurde ärztlich versorgt.

Von MAZonline

Die Besatzung eines Rettungswagens hat am Donnerstagnachmittag in Schönfließ einen auf dem Gehweg liegenden Radfahrer bemerkt. Der bewusstlose Mann war offenbar mit einem anderen Verkehrsteilnehmer kollidiert.

31.05.2019

Bei einem Zusammenstoß mit einem unbekannten Radfahrer ist am Himmelfahrtstag eine 54-jährige Radfahrerin zwischen Bantikow und Stolpe verletzt worden. Der unbekannte junge Mann war mit einer Gruppe von grölenden Radfahrern unterwegs, die nach der Kollision alle weiterfuhren.

31.05.2019

Ein 30-jähriger Mann in Wittenberge hat im Streit seine Lebenspartnerin gewürgt und einen Verwandten der Frau mit einem Messer bedroht. Der Mann musste ins Polizeigewahrsam und darf jetzt erstmal nicht nach Hause.

31.05.2019