Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei 35-Jähriger blendet Flugzeuge mit Laserpointer
Lokales Polizei 35-Jähriger blendet Flugzeuge mit Laserpointer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:22 26.02.2014
Schönefeld/Ludwigsfelde

Am Dienstagabend hatten sich zwischen 22.30 Uhr und 23 Uhr gleich mehrere Piloten bei der Polizei gemeldet, weil sie mit einem Laserpointer geblendet wurden. Die Blendattacken kamen laut Polizei aus den Ortschaften Michendorf und Ludwigsfelde.

Trotz des beißenden Laserpointer-Lichts konnten die Piloten ihre Maschinen sicher und planmäßig in Schönefeld und Tegel landen. Weder Passagiere, noch Piloten wurden verletzt.

Auf der Suche nach dem Täter setzte die Polizei auch einen Hubschrauber ein. Dessen Pilot wurde ebenfalls von einem Laserpointer geblendet. Die Fahndung nach dem Täter hatte Erfolg. Die Polizei konnte am Dienstagabend in Ludwigsfelde einen 35-jährigen Mann als mutmaßlichen Täter indentifizieren. Bei einer Durchsuchung seiner Wohnung stellte die Polizei einen Laserpointer sicher.

Der Mann war zur Tatzeit betrunken. Ein Test ergab, dass er 1,66 Promille im Blut hatte. Auf ihn wartet nun ein Verfahren wegen "gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr".

Das Blenden von Piloten ist kein Kavaliersdelikt und wird mitunter auch als Verbrechen bewertet. Grund: Durch das Blenden werden Menschenleben gefährdet. Es drohen bis zu zehn Jahre Gefängnis.

In Berlin und Brandenburg kommt es wieder dazu, dass Piloten mit Laserstrahlen geblendet werden. 2013 registrierte die Polizei in Berlin mehr als 70 Fälle. Die Tendenz ist steigend. Der Berufsverband der Piloten fordert daher ein Verbot von Laserpointern.

MAZonline

Folgen Sie uns auf Facebook!

Aktuelle Nachrichten und Fotos aus den Landkreisen Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald finden Sie auf unserer Facebook-Seite. Folgen Sie unserer Seite und diskutieren Sie mit uns über aktuelle Artikel oder geben Sie uns Hinweise, worüber wir berichten können.

Hier kommen Sie direkt auf unsere Facebook-Seite: www.facebook.com/dahmelandflaeming.

Werden Sie Fan von der MAZ bei Facebook!

Mehr zum Thema
Dahme-Spreewald Zeugen beobachten Verdächtigen am Flughafen Schönefeld - Pilot von Laserpointer geblendet

Ein Pilot ist am Donnerstagabend beim Landeanflug auf den Flughafen Berlin-Schönefeld von einem Laserpointer geblendet worden. Er konnte das Flugzeug trotzdem ohne Probleme landen. Trotz mehrerer Zeugenaussagen konnte die Polizei den Verursacher nicht finden.

01.11.2013
Brandenburg Gefahr für Luftverkehr in Berlin und Brandenburg - Hubschrauberpilot mit Laserpointer geblendet

In Berlin häufen sich die Laserpoint-Attacken auf Piloten. Ziel sind vor allem landende Flugzeuge. Im vergangen Jahr wurden allein in Berlin über 70 Piloten geblendet - Tendenz steigend. Am Mittwochabend wurde der Pilot eines brandenburgischen Polizeihubschraubers geblendet. Ein Tatverdächtiger wurde ermittelt. Über das Motiv kann nur spekuliert werden.

16.01.2014

Diesem Hubschrauberpiloten reichte es: Als er während des Flugs über das schwäbische Dettingen an der Erms vom Strahl eines Laserpointers geblendet wurde, drehte er den Spieß um.

03.11.2013
Polizei Prignitz: Polizeibericht vom 26. Februar - Illegal einen Baum gefällt

+++ Telschow: Baum-Dieb stiehlt vom Privatgrundstück eine Eibe. +++ Wittenberge: Blumentöpfe verschwinden aus einem Hausflur. +++ Pritzwalk: Ein Autofahrer hat beim Rückwärtsfahren nicht genug aufgepasst. +++

26.02.2014
Polizei 29-Jährige rast unter Drogen über die Autobahn - Verfolgungsjagd über 140 Kilometer

Eine 29-jährige Frau ist am frühen Dienstagmorgen 140 Kilometer lang vor der Polizei geflüchtet. Die Frau sollte in Hoyerswerda (Sachsen) kontrolliert werden. Ihre waghalsige Flucht endete schließlich kurz hinter Schönefeld (Dahme-Spreewald). Die Frau hatte Chrystal Meht und verbotene Böller im Auto.

25.02.2014
Polizei Havelland: Polizeibericht vom 25. Februar - 14-Jähriger bekommt Faust ins Gesicht

+++ Elstal: 14-Jähriger bekommt von einem Unbekannten die Faust verpasst +++ Semlin: Ölbrand von Feuerwehr gelöscht +++ Jerchel: Strohballen gehen in Flammen auf, 600 Euro Schaden sind entstanden +++ Nauen: Einbruch in Einfamilienhaus +++

25.02.2014