Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei 88-Jährige um tausende Euro betrogen
Lokales Polizei 88-Jährige um tausende Euro betrogen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:15 05.03.2019
Quelle: Christian Charisius/DPA
Innenstadt

Eine 88-jährige Potsdamerin wurde am Montag Opfer eines Betrügers. Ihre angebliche Bank rief an und fragte, ob sie wirklich viel Geld ins Ausland überweisen wolle. Als sie verneinte, bat man sie, die Polizei einzuschalten und gab ihr eine Nummer. Die rief die Dame zurück und sprach nun mit einem falschen Polizisten. Der bat sie, zu helfen, die Diebe zu fangen. Dazu müsste sie nur mehrere tausend Euro zur Verfügung stellen. Die Frau ging zur Bank und hob das Geld ab. Auf dem Heimweg wurde sie dann an der Ecke Hegelallee/Schopenhauer Straße, vor der dortigen Schule, von dem Mann angesprochen. Dieser wies sich mit einem angeblichen Dienstausweis aus und forderte an einem großen schwarzen Fahrzeug die Übergabe des Geldes. Dem kam die Frau nach.

Von MAZonline

Ein Autofahrer wollte besonders schnell durch den Stau auf der A 24 zwischen Neuruppin und Fehrbellin kommen. Er lenkte seinen VW auf die Rettungsgasse. Das ging gründlich schief.

05.03.2019

Unter dem Einfluss von Drogen stand der Fahrer eines Linienbusses, der am Montagmorgen in Wolfshagen im Landkreis Prignitz einen Unfall gebaut hat. Der Mann hatte laut Angaben der Polizei Kokain zu sich genommen.

05.03.2019

Diebe haben in Borkwalde zugeschlagen. In der Nacht zu Montag brachen sie gleich zwei Kleintransporter auf und haben viel Beute gemacht.

05.03.2019