Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Sperrung nach Unfall mit mehreren Fahrzeugen
Lokales Polizei Sperrung nach Unfall mit mehreren Fahrzeugen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:11 29.12.2018
Aufgrund eines Verkehrsunfalls musste die Fahrbahn der A10 in Richtung Pankow kurz vor dem Kreuz Oranienburg am Freitagnachmittag voll gesperrt werden. (Symbolbid)
Aufgrund eines Verkehrsunfalls musste die Fahrbahn der A10 in Richtung Pankow kurz vor dem Kreuz Oranienburg am Freitagnachmittag voll gesperrt werden. (Symbolbid) Quelle: Stefan Puchner/DPA
Anzeige
Oranienburg

Vollgesperrt werden musste der nördliche Berliner Ring am späten Freitagnachmittag (28. Dezember) zwischen den Anschlussstellen Oberkrämer und Kreuz Oranienburg in Fahrtrichtung Pankow.

Zuvor war es dort auf der A10 zu einem Verkehrsunfall gekommen, in den laut Polizei insgesamt fünf Fahrzeuge verwickelt wurden. 16.27 Uhr wurde die Autobahnpolizei Walsleben über den Unfall informiert, der sich etwa einen Kilometer vor dem Kreuz Oranienburg zutrug. Damit befand sich die Unfallstelle im Baustellenbereich, was die Bildung einer Rettungsgasse nahezu unmöglich machte.

„Die Richtungsfahrbahn musste aufgrund der Unfallaufnahme vorerst vollständig gesperrt werden“, teilte die Autobahnpolizei mit. Damit verbunden waren dementsprechend deutliche Verkehrsbehinderungen und eine Staubildung rund um den Unfallbereich in Fahrtrichtung Pankow. Wann die Fahrbahn für den fließenden Verkehr wieder komplett freigegeben werden kann, war zunächst laut Polizei nicht bekannt. Kurz nach 17 Uhr gab die Polizei zunächst die linke Fahrbahn der beiden Fahrspuren wieder frei, so dass der Verkehr die Unfallstelle passieren konnte. Gegen 17.30 Uhr war die die Unfallstelle schließlich geräumt und beide Fahrspuren konnten wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline