Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Asylbewerber auf Fahrrad ausgeraubt
Lokales Polizei Asylbewerber auf Fahrrad ausgeraubt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:21 10.08.2016
Quelle: dpa
Jüterbog: Asylbewerber aus Pakistan überfallen

Auf dem Weg von Jüterbog nach Altes Lager wurde am Mittwoch gegen 3.30 Uhr ein Asylbewerber überfallen. Der 25-Jährige fuhr mit dem Fahrrad auf dem Radweg in der Treuenbrietzener Straße stadtauswärts, als zwei unbekannte Männer ihn kurz vor dem Ortsausgang anhielten. Sie forderten Geld und rissen dem Mann dann auch schon die Bauchtasche vom Körper. Anschließend flüchteten die Angreifer. Der 25-Jährige setzte seine Fahrt nach Altes Lager fort und sprach dort Polizisten an. Gegenüber den Beamten äußerte er, dass es sich bei den mutmaßlichen Räubern der Sprache nach um afghanische Staatsbürger handeln könnte. Verletzt wurde er durch die Attacke nicht. Nun ermittelt die Kripo zu diesem Raub.

+++

Mellensee: Moped-Fahrer bei Unfall verletzt

In Mellensee ist am Dienstag gegen 15.30 Uhr ein Moped-Fahrer bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt worden. Eine 32 Jahre alte Opel-Fahrerin wollte von der Zossener Chaussee nach links in die Straße Am Gammelberg einbiegen, als sie in diesem Moment von dem 16-Jährigen überholt wurde. Der Mopedfahrer wurde von dem Pkw erfasst, stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu. Der Schaden belief sich auf mehrere hundert Euro.

+++

Zossen: Motorhaube und Mittelkonsole von BMW abmontiert

Unbekannte Täter haben die Motorhaube, die Mittelkonsole, das Handschuhfach und die Fensterheber von einem BMW gestohlen, der auf einem eingezäunten Grundstück stand. Bei dem Objekt handelt es sich um einen Autohandel im Stadtgebiet von Zossen. Die Tat wurde am Dienstagnachmittag angezeigt. Der Schaden wird mit 1000 Euro angegeben. Die Polizei nahm die Spurensuche und die Ermittlungen auf.

+++

Mahlow: Mehrere Fahrzeuge beschädigt

Gleich elf Fahrzeuge wurden von unbekannten Tätern in Mahlow beschädigt. Sie schlugen in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zu und stahlen von einigen Autos die Radkappen. Die Polizei sicherte Spuren und nahm eine Anzeige auf. Der genaue Schaden wird noch ermittelt.

+++

Kemlitz: Zusammenstoß mit Reh

Beim Befahren der Landstraße zwischen Kemlitz und Falkenberg kam es am Mittwoch gegen 6 Uhr zum Zusammenstoß zwischen einem Pkw aus dem Landkreis Dahme-Spreewald und einem Reh. Das Tier kam plötzlich aus dem angrenzenden Dickicht. Der Fahrzeugführer konnte seinen Pkw noch abbremsen, eine Kollision dennoch nicht verhindern. Das Reh flüchtete ins Dickicht. Das Auto blieb mit 1000 Euro Blechschaden fahrbereit. Die Polizei fertigte eine Unfallanzeige.

+++

Genshagen: Laterne umgefahren

Am Dienstag gegen 21.30 Uhr fuhr ein Lastwagen mit Anhänger eine Laterne in Genshagen um. Der Unfall ereignete sich in der Seestraße. Nachdem der Fahrer einen geeigneten Parkplatz gefunden hatte, konnte er der Polizei den Zusammenstoß melden. Der Brummi-Fahrer kam aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab. Der Schaden wird mit 400 Euro beziffert. Eine Verkehrsunfallanzeige wurde gefertigt.

+++

Nuthe-Urstromtal: Reh verendet nach Unfall

Auf der Landstraße zwischen Schöneweide und Scharfenbrück kam es am Dienstag gegen 21 Uhr zum Zusammenstoß zwischen einem Auto aus dem Landkreis Teltow-Fläming und einem Reh. Das Tier kam unerwartet aus dem angrenzenden Wald. Der Fahrzeugführer konnte seinen Pkw noch abbremsen, eine Kollision aber nicht verhindern. Das Reh verendete am Unfallort. Der Pkw blieb mit einem Blechschaden in Höhe von 500 Euro fahrbereit. Der zuständige Jagdpächter kümmerte sich um das Wildtier.

+++

Wünsdorf: Einbrecher im Kosmetikstudio

Unbekannte Täter hebelten in der Zeit vom Dienstag, 20.30 Uhr, bis zum Mittwoch, 8.30 Uhr, das rückwärtige Fenster eines Kosmetikstudios in Wünsdorf auf. Sie stiegen in das Ladengeschäft ein und durchsuchten alle Räumlichkeiten. Der genaue Schaden wird noch ermittelt. Die Kriminaltechnik kam zum Einsatz und sicherte Spuren.

Von MAZonline

Ein Technik- und Strohlager der Milchviehanlage in Werbig (Potsdam-Mittelmark) ist am Wochenende ein Raub der Flammen geworden. Mensch und Tier blieben unversehrt, aber der Sachschaden ist enorm. Über die Ursache wird spekuliert. Denn der Agrarbetrieb stand bereits im Februar nach einem Drogenfund im Fokus.

12.04.2018
Polizei Lehrerin schlägt Alarm in Potsdam - Bewaffneter Junge (14) versetzt Schule in Angst

Es war ein Schreckmoment, den kein Schüler und Lehrer erleben möchte: Ein Jugendlicher ist am Donnerstagmittag vermummt und mit einem langen Messer bewaffnet auf das Gelände einer Potsdamer Grundschule vorgedrungen. Eine Lehrerin schlug Alarm. Zu einem Amoklauf kam es zum Glück nicht.

21.04.2018
Brandenburg Explosion zerstört Eingangstafel - Erneut Anschlag auf KZ-Gedenkstätte Jamlitz

Explosion am helllichten Tag: Zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit ist auf den Standort des ehemaligen KZ-Außenlagers Jamlitz-Lieberose (Dahme-Spreewald) ein Anschlag verübt worden. Dabei wurde die Eingangstafel der Freiluftausstellung völlig zerstört. Die Evangelische Kirche, Trägerin der Gedenkstätte, ist entsetzt.

19.02.2018