Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Auf der A10: Erst gebremst, dann gestrippt
Lokales Polizei Auf der A10: Erst gebremst, dann gestrippt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:46 29.08.2019
Nachdem er stark abbremsen hatte müssen, reagierte ein 24-jähriger Autofahrer auf der A10 über. (Symbolbild) Quelle: Sebastian Kahnert/DPA
Oberkrämer

Erst kurios, dann kriminell reagierte ein 24-jähriger Däne am Mittwochnachmittag auf ein Bremsmanöver eines vor ihm fahrenden Niederländers auf der A10 zwischen den Anschlüssen Oranienburg und Oberkrämer.

Zunächst hatte der 66-jährige Niederländer gegen 14.50 Uhr seinen Pkw Daimler im Bereich einer Baustelle in Fahrtrichtung Hamburg stark abbremsen müssen. Ein hinter ihm fahrender 24-jähriger Däne konnte seinen Pkw Peugeot zwar rechtzeitig abbremsen, jedoch stieß sich seine 23-jährige Beifahrerin dabei den Kopf an der Windschutzscheibe. Zudem löste der Airbag des Fahrzeugs aus und verletzte die junge Frau dabei leicht.

Streit eskaliert an der Anschlussstelle Oberkrämer

Daraufhin gab der Peugeot-Fahrer dem Daimler-Fahrer zu verstehen, dass dieser die Autobahn verlassen sollte. An der Anschlussstelle Oberkrämer stellte dann der leicht bekleidete 24-Jährige den Holländer zunächst zur Rede und warf zudem kleine Steine gegen das Fahrzeug des Mannes, wodurch nach ersten Erkenntnissen ein Sachschaden von rund 500 Euro entstand. Zudem zog sich der junge Mann plötzlich die Unterhose runter. Anschließend setzte er sich in den Peugeot und fuhr davon.

Der 66-Jährige informierte nun die Polizei über den Vorfall. Die Beamten konnten den dänischen Pkw wenig später tatsächlich auch auf einem Rastplatz zwischen Walsleben und Herzsprung feststellen und kontrollieren. Dabei konnte der 24-Jährige keine Fahrerlaubnis vorlegen. Die Beamten nahmen schließlich mehrere Strafanzeigen auf, unter anderem wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Bedrohung. Dem Mann wurde zudem die Weiterfahrt untersagt.

Weitere Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin...

Von MAZonline

Ein Mitarbeiter eines Büros rief die Polizei. Die hatte in Biologie offenbar besser aufgepasst als der Mann.

30.08.2019

Weil eine Trampassagierin Angst vor einem „Handtaschenhund“ hatte, wurde dessen Besitzer aggressiv und versetzte ihr unter anderem einen schmerzhaften Kopfstoß. Jetzt sucht die Polizei nach dem Rüpel.

29.08.2019
Oberhavel Achtung, Blitzer! - Radarkontrolle am Freitag

Aufgepasst: Die Polizei in Oberhavel ist am Freitag wieder mit dem Radarmessgerät unterwegs und kontrolliert die Einhaltung der Geschwindigkeitsvorschriften.

29.08.2019