Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Boote verteilen sich nach Unfall bei Lohm auf Straße
Lokales Polizei Boote verteilen sich nach Unfall bei Lohm auf Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:31 13.02.2020
Der Unfall ereignete sich am Mittwoch gegen 13 Uhr (Symbolfoto) Quelle: Stefan Puchner/dpa
Lohm

Ein mit elf Sportbooten beladener Anhänger ist am Mittwoch gegen 13 Uhr auf der Landesstraße zwischen Lohm und dem Abzweig Neuhof offenbar von einer Windböe erfasst worden. Der hinter einem Auto befindliche Anhänger kippte um und löste sich von der Anhängerkupplung. Dann kollidierte der Anhänger mit einem Baum, teilte die Polizei.

Die Boote verteilten sich auf der Fahrbahn. Der 66-jährige Fahrer aus Bayern blieb unverletzt. Boote und Anhänger mussten geborgen werden, der Pkw blieb fahrbereit.

Der entstandene Schaden wird auf rund 8000 Euro geschätzt. Bei der Ladung handelte es sich um Paddel- beziehungsweise Ruderboote. Genau ließ sich das am Donnerstag nicht klären.

Von MAZonline

Auf der A 113 zwischen Flughafen Berlin-Brandenburg und dem Waltersdorfer Dreieck lag am Donnerstagvormittag ein braunes Sofa. Ein Auto prallte dagegen, verletzt wurde niemand.

13.02.2020

Lange standen die Bäumchen an der neuen Biomalzspange in Teltow nicht. Sie wurden jüngst reihenweise herausgerissen. Die Polizei hofft bei den Ermittlungen auf Zeugenhinweise.

12.02.2020

Eine offenbar verwirrte Frau hat eine Polizeibeamtin verletzt. Beamte hatten die 52-Jährige ergreifen wollen, da sie auf der Landesstraße zwischen Neuruppin und Dammkrug umherirrte.

12.02.2020