Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Brand im Seniorenheim
Lokales Polizei Brand im Seniorenheim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:35 23.11.2015
Quelle: Julian Stähle
Prignitz

Bad Wilsnack: 79-Jährige vergisst Herd

Aus der Wohnung eines Seniorenheimes in der Legder Chaussee in Bad Wilsnack wurde Sonntagnachmittag gegen 13.45 Uhr Brandgeruch wahrgenommen, zudem ging die Brandmeldeanlage an. Die Feuerwehr öffnete die verschlossene Wohnung und löschte einen Schwelbrand. Die 79-jährige Bewohnerin hatte einen Topf auf dem eingeschalteten Herd stehen lassen und dann die Wohnung verlassen. Eine Gefahr für andere Bewohner bestand nicht. Die Wohnung und das Mobiliar wurden kaum durch den Rauch beschädigt.

Perleberg: Pkw-Fahrerin sitzt ohnmächtig im Auto

Eine 45-jährige Frau saß am Sonntag gegen 17.40 Uhr in Perleberg bewusstlos in ihrem Auto. Der Wagen stand quer in der Friedensstraße. Die hilflose Frau war offenbar während der Fahrt ohnmächtig geworden und wurde sofort mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Wittenberge: Lkw prallt gegen Pkw

Der Fahrer eines Lkw mit Auflieger fuhr am Freitag gegen 10.35 Uhr in der Lenzener Straße in Wittenberge auf einen Parkplatz eines Verbrauchermarktes beim Ausparken gegen einen abgestellten Pkw Mercedes Benz. Schaden: zirka 2000 Euro.

Pritzwalk: Beim Einparken gerammt

Mit seinem Wagen beschädigte ein Ford- Fahrer am Freitag gegen 13.35 Uhr in der Pritzwalker Straße Am Ring einen VW. Beim Einparken hatte er nicht richtig aufgepasst Beide Fahrzeuge sind weiterhin fahrbereit. Es entstand ein Schaden von zirka 1000 Euro.

Wittenberge: Fiat schlecht manövriert

Beim Einparken ist ein Fiat am Freitag gegen 14.05 in der Parkstraße nahe des Einganges zum Friedhof gegen einen geparkten Pkw VW gefahren. Schaden: zirka 1500 Euro.

Wittenberge: Seitlich kollidiert

Die Fahrerin eines Pkw VW und eines Pkw Nissan befuhren am Samstag gegen 15.20 Uhr den Düsterweg in Richtung Bentwischer Weg. Die Nissan-Fahrerin fuhr sehr langsam. Deshalb überholte die VW-Fahrerin. Beim Wiedereinscheren beschleunigte plötzlich die Nissan-Fahrerin und fuhr dem VW in die rechte Fahrzeugseite. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von zirka 2000 Euro.

Sterbitz: Hirschkuh angefahren

Mit einer Hirschkuh ist am Donnerstag ein VW zusammengeprallt. Der Unfall ereignete sich gegen 16.50 Uhr auf der L 13 in der Nähe des Abzweiges nach Sterbitz. Die Hirschkuh war von links gegen die vorderen Fahrzeugseite gelaufen und danach im Wald verschwunden. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von zirka 1500 Euro.

Kletzke: Zusammenprall mit Wildschwein

Kurz vor Kletzke ist am Sonntag gegen 1.45 Uhr ein Wildschwein vor einen Seat gelaufen. Der 55-jährige Fahrer konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Pkw wurde an der Front beschädigt, blieb aber fahrbereit. Das Tier verendete an der Unfallstelle. Schaden: zirka 1000 Euro.

Breese: Fuchs läuft vor Ford

Die 44-jährige Fahrerin eines Pkw Ford befuhr am Sonntag mit ihrem Wagen gegen 3 Uhr die K 7031 von Weisen kommend in Richtung Breese. Kurz vor dem Ortseingang Breese querte ein Fuchs die Fahrbahn. Das Tier überlebte den Zusammenstoß nicht. Am Pkw entstand ein Schaden von zirka 1500 Euro.

Von MAZ-online

Polizei Feuerwehreinsatz in Cottbus - Lehrerin bei Chemie-Unfall verletzt

Bei einem Unfall während des Chemieunterrichts ist eine Lehrerin am Montag in Cottbus verletzt worden. Bei einem Experiment mit Schwefelsäure wurde die Frau im Gesicht verletzt und musste ins Krankenhaus. Die Schule musste kurzzeitig evakuiert werden.

23.11.2015
Brandenburg Kriminalität in Königs Wusterhausen - Haftstrafe nach Messerangriff bei Grillfeier

Offenbar wegen einer Lappalie gerät eine Grillfete in Königs Wusterhausen im Mai außer Kontrolle. Dabei werden zwei Männer lebensgefährlich verletzt. Das Landgericht Cottbus ist von der Schuld des 26-jährigen Angeklagten überzeugt.

23.11.2015
Brandenburg Sperrung der Stadtautobahn - Sprengung: Avus zeitweise gesperrt

Autofahrer aufgepasst: Berufspendler müssen am Mittwochmorgen mit Einschränkungen auf der Berliner Stadtautobahn rechnen. Die Polizei vernichtet Weltkriegsmunition auf dem Sprengplatz Grunewald. Gegen 10 Uhr ist die Avus für Autos deshalb zeitweise gesperrt.

23.11.2015