Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Brandanschlag: Zweiter Verdächtiger in U-Haft
Lokales Polizei Brandanschlag: Zweiter Verdächtiger in U-Haft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:14 27.03.2018
Im April dieses Jahres wurde auf die Asylunterkunft in Kremmen ein Brandanschlag verübt. Quelle: MAZ-Archiv
Anzeige
Kremmen

In dem Ermittlungsverfahren zur Aufklärung des Brandanschlages auf das Asylbewerberheim in der Berliner Straße in Kremmen am 15. April dieses Jahres konnte, wie die Polizei am Donnerstagnachmittag mitteilte, nach intensiver kriminalpolizeilicher Arbeit nunmehr ein zweiter Tatverdächtiger ermittelt werden. Es handelt sich dabei um einen 35-jährigen, polizeilich bekannten Mann, bei dem am Mittwoch dieser Woche ein Durchsuchungsbeschluss des Amtsgerichtes vollstreckt wurde. Dabei konnte erneut umfangreiches Beweismaterial sichergestellt werden. Nach einer mehrstündigen staatsanwaltschaftlichen Vernehmung wurde der Mann am selben Tag vorläufig festgenommen.

Am Donnerstag hat die Ermittlungsrichterin am Amtsgericht Neuruppin auf Antrag der Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl wegen versuchten Mordes, versuchter schwerer Brandstiftung und Verstoß gegen das Waffengesetz erlassen. Der Beschuldigte wurde anschließend in die zuständige Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Anzeige

Bereits im August dieses Jahres war ein 28-Jähriger als dringend tatverdächtig ermittelt worden. Dieser Beschuldigte befindet sich nach wie vor in Untersuchungshaft.

Von Bert Wittke