Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Brandenburg/Havel: Keine Versicherung, ungültiges Kennzeichen
Lokales Polizei

Brandenburg/Havel: Keine Versicherung, ungültiges Kennzeichen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:21 11.02.2021
Die Polizeiinspektion in Brandenburg an der Havel.
Die Polizeiinspektion in Brandenburg an der Havel. Quelle: Rüdiger Böhme
Anzeige
Brandenburg/H

Ein 31 Jahre alter Autofahrer war am Mittwoch mit einem Fiat Punto in Brandenburg an der Havel unterwegs, der gar nicht für den Straßenverkehr zugelassen war. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit.

MAZ Havelpost

Der Newsletter für aktuelle Themen in der Stadt Brandenburg und dem Umland – jeden Freitagmorgen neu.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die Beamten stoppten den 31 Jahre alten Mann demnach um 11.05 Uhr im Quenzweg im Stadtteil Görden und kontrollierten ihn. „Bei der Abfrage in den polizeilichen Systemen stellte sich dann raus, dass die Kennzeichen zur Entstempelung ausgeschrieben sind, da für das Fahrzeug keine gültige Versicherung besteht“, berichtet Polizeihauptkommissarin Cornelia Hahn. Der Fiat war ursprünglich im Landkreis Elbe-Elster zugelassen.

Polizei baut Kennzeichen ab

Die Beamten entfernten laut Hahn die nicht mehr gültigen Kennzeichentafeln vom Auto und verboten dem Mann die Weiterfahrt. Zudem kassierten sie die Zulassungsbescheinigung, die der Fahrer dabei hatte. Den 31-Jährigen erwartet jetzt eine Strafe. Gegen ihn wurde nach Polizeiangaben eine „Verkehrsvergehensanzeige wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz gefertigt“.

Von MAZ