Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Rentner aus Nord führt Polizei auf die Spur eines Diebes
Lokales Polizei

Brandenburg/Havel: Rentner aus Nord führt Polizei zum Kellerdieb

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:33 12.10.2020
Polizeiwappen Brandenburg. Quelle: Rüdiger Böhme
Anzeige
Brandenburg/H

Ein 67 Jahre alter Rentner aus Nord hat die Polizei an diesem Wochenende auf die Spur eines dreisten Diebes geführt. Am Samstagmittag meldete er sich in der Polizeiinspektion und schilderte, dass er erst am Freitag zuvor eine Anzeige erstattet habe.

Mehrere Kellerverschläge des Mehrfamilienhauses in der Kreyssigstraße waren aufgebrochen, unter anderem drei Fahrräder, ein Flachbildfernseher im Karton und diverses Werkzeug gestohlen worden.

Anzeige

Der Mann teilte weiter mit, dass er soeben in einem benachbarten Kellerverschlag desselben Hauseingangs mit hoher Wahrscheinlichkeit sein gestohlenes E-Bike wiedererkannt habe. Der Verschlag war zwar sehr gut verschlossen, doch lässt er sich durch einen kleinen Spalt oberhalb der Tür einsehen.

Funde im Kellerverschlag des Nachbarn

Der Verdacht verdichtete sich, sodass Beamte der Polizeiinspektion Brandenburg einen Durchsuchungsbeschluss erlangten.

Der 23 Jahre alte Kellereigentümer, der in der Vergangenheit wiederholt polizeilich in Erscheinung getreten war, gab den Schlüssel heraus.

Die Durchsuchung brachte das E-Bike, besagten Fernseher, Anbauteile für Fahrräder und diverses Werkzeug zum Vorschein. Zwei Diebstahlopfer erhielten ihr Eigentum zurück.

Das dritte Fahrrad bleibt verschwunden. Weiteres vermeintliches Diebesgut, welches vor Ort nicht zugeordnet werden konnte, wurde in der Inspektion sichergestellt.

Der mutmaßliche Dieb, bei dem auch Drogen gefunden wurden, äußerte sich nicht zur Sache. Die Kriminalpolizei übernimmt die Ermittlungen.

Von MAZ