Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Schüsse auf Mercedes stellt Polizei vor Rätsel
Lokales Polizei Schüsse auf Mercedes stellt Polizei vor Rätsel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:51 18.09.2015
In Brandenburg ist mehrmals auf ein Auto geschossen worden – nun wird ermittelt. Quelle: dpa
Brandenburg an der Havel

Der Fahrer eines Mercedes stellte am Dienstag mehrere Beschädigungen an seinem Auto fest. Es stand auf dem kleinen Parkplatz in der Bauhof-/Ecke Jacobstraße. Sein Verdacht: Die Schäden könnten nachts durch mehrere Schüsse entstanden sein. Erste polizeiliche Ermittlungen, die für viel Aufsehen sorgten, bestätigten diesen Verdacht. Die Täter seien unbekannt, hieß es am Freitag. Personen befanden sich zum Tatzeitpunkt nicht im Fahrzeug. Die Kripo der Polizeiinspektion Brandenburg ermittelt nun in alle Richtungen, will sich aber nicht näher zu dem Fall äußern.

Von MAZonline

Oberhavel Oberhavel: Polizeibericht vom 18. September - Kran reißt Ampel ab

In Teschendorf hat ein LKW-Fahrer eine Ampel abgerissen, weil er mit ausgefahrenem Kran unterwegs war. Die Ampel krachte auf ein Auto, es wurde aber niemand verletzt. Nachdem zuletzt Autoknacker in der Region ihr Unwesen trieben, schlugen nun Autodiebe zu. In Hohen Neuendorf und Velten klauten sie einen Mazda CX 5 und einen Porsche.

18.09.2015
Havelland Überfall auf Falkenseer Supermarkt - Täter erbeuten Geld

Eine Kapuzen-Bande hat Donnerstagabend einen Supermarkt in der Spandauer Straße in Falkensee überfallen und eine größere Geldsummer erbeutet. Einer der Männer bedrohte den 19 Jahre alten Kassierer mit einem Pistolen ähnlichen Gegenstand, zwang ihn so, die Kasse zu öffnen. Der Jugendliche blieb unverletzt, die Täter entkamen.

18.09.2015
Polizei Prignitz: Polizeibericht vom 18. September - Ruhestörung im Drogenrausch

Polizisten sind Freitagmorgen gegen 3.40 Uhr zu einer Ruhestörung in der Pritzwalker Nordstraße gerufen worden. Da die Beamten in der Nacht schon einmal wegen zu lauter Musik dort waren, fuhren nun zwei Streifenwagen hin. Nachdem die Gäste des 27-jährigen Mieters nach Hause geschickt worden waren, fanden die Polizisten Drogen auf dem Wohnzimmertisch.

18.09.2015