Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Oldtimer bei Schuppenbrand in Schönwalde zerstört
Lokales Polizei Oldtimer bei Schuppenbrand in Schönwalde zerstört
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:27 26.11.2018
Am Sonntagabend geriet ein Schuppen in Schönwalde aus bisher noch ungeklärter Ursache in Brand. Quelle: Julian Stähle
Schönwalde

Zu einem Brand wurden am Sonntagabend die örtlichen Feuerwehren aus Schönwalde gerufen. Gegen 21.15 Uhr ging der Notruf ein: Im Akazienweg war aus ungeklärter Ursache ein Schuppen in Brand geraten.

Am Sonntagabend geriet ein Schuppen in Schönwalde aus bisher noch ungeklärter Ursache in Brand. Ein darin geparkter Oldtimer brannte vollständig aus.

Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, stellten sie fest, dass in diesem Schuppen auch ein Pkw untergebracht war. Der Oldtimer brannte vollkommen aus. „Als wir am Einsatzort ankamen brannte der Schuppen bereits in voller Ausdehnung, die Flammen schlugen einige Meter hoch“, erklärte Gemeindebrandmeister Norbert Krumm. Die Freiwillige Feuerwehr war mit drei Löschfahrzeugen und einem Einsatzleitwagen vor Ort. Insgesamt waren 28 Feuerwehrleute im Einsatz.

Mercedes brannte völlig aus

Sowohl der Schuppen, als auch das darin befindliche Auto, ein Oldtimer aus dem Jahr 1984, konnten nicht mehr gerettet werden. Bei dem Auto soll es sich um einen blauen Mercedes gehandelt haben. „Das Feuer war bereits zu fortgeschritten, wir konnten nur noch ablöschen und einen angrenzenden Schuppen sichern“, erklärte Krumm. Zunächst mit Wasser und anschließend mit Schaumlöschmittel gelang es den Einsatzkräften der Feuerwehr schnell den Brand zu löschen. „Dabei entdeckten wir noch eine Propangasflasche, die wir sichern konnten“, so Krumm. Insgesamt waren die Kameraden rund drei Stunden am Einsatzort beschäftigt.

Brandursache weiter ungeklärt

Der Schuppen befand sich auf dem Grundstück eines 94-Jährigen. Warum das Feuer ausbrach kann zum derzeitigen Stand der Ermittlungen noch nicht gesagt werden. Unbekannt ist auch die genaue Schadenshöhe, die der Brand verursacht hat. Am Montag setzten die Kriminaltechniker ihre Tatortarbeit fort. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Von Julian Stähle und Danilo Hafer

Zu einem ungewöhnlichen Brand wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Niederlehme und Königs Wusterhausen gerufen. Nahe der Niederlehmer Schulstraße war in einem Waldstück ein Bodenbrand ausgebrochen.

26.11.2018

Feueralarm in Kyritz: Zwei Wohnungen eines Mehrfamilienhauses sind dort im Stadtteil West am Montag völlig ausgebrannt. Auch eine Explosion soll zu hören gewesen sein.

26.11.2018

Einen Streit zwischen einem Paar um die Zuneigung ihres eigenen Hundes musste die Polizei am Sonntag in einem Oranienburger Ortsteil schlichten.

26.11.2018