Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Unfall auf der A 10: Bus schiebt vier Autos aufeinander
Lokales Polizei

Bus schiebt vier Autos aufeinander - Drei Personen verletzt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:43 30.07.2020
Der Flixbus schob insgesamt vier Fahrzeuge ineinander.
Anzeige
Michendorf

Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagvormittag auf der A 10 zwischen den Anschlussstellen Michendorf und Ferch in Richtung Magdeburg. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr ein Fernbus auf einen VW auf. Dieser wurde dadurch auf einen vorausfahrenden Audi geschoben. Der Audi stieß an einen Seat, und der Seat fuhr auf einen Volvo auf. Bei dem Auffahrunfall wurden drei Personen verletzt.

Die Polizei ermittelt nun gegen den Fahrer des Busses wegen fahrlässiger Körperverletzung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Nach ersten Ermittlungen vor Ort hatte der Busfahrer seine Fahrgäste nach dem Unfall in einen anderen Bus umsteigen lassen. Dazu mussten die 16 Fahrgäste über mehrere Fahrstreifen zum anderen Bus laufen, während der Verkehr über die anderen Fahrspuren rollte. Die Kripo ermittelt, ob sich unter diesen Fahrgästen möglicherweise weitere verletzte Personen befanden.

Von MAZ-online