Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Der letzte Wunsch bleibt unerfüllt: Oranienburgerin stirbt nach Ostseebesuch
Lokales Polizei Der letzte Wunsch bleibt unerfüllt: Oranienburgerin stirbt nach Ostseebesuch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:50 30.03.2019
Der Wünschewagen des Arbeiter-Samariter-Bundes hatte Carola Draeger aus Oranienburg einen ihrer letzten Wünschen noch erfüllen können. Quelle: Hannes Ewert
Oranienburg

Das ist eine traurige Nachricht: Vor einigen Wochen berichteten wir über die 52-Jährige Carola Draeger, die sich dank des Wünschwagens des Arbeiter-Samariter-Bundes am 1. März mit einer Fahrt nach Ahlbeck auf die Insel Usedom einen ihrer letzten Wünsche erfüllt hatte: Noch einmal das Meer sehen und Fisch essen habe sie wollen, berichtete sie Anfang März.

Wenige Tage nach Besuch der Ostsee verstarb die 52-Jährige

Rund zwei Wochen nach ihrem Besuch an der Ostsee verstarb die 52-Jährige nun. Seit zwei Jahren litt die Oranienburgerin an Bauchspeicheldrüsenkrebs. Ihr sehnlichster Wunsch, ihr Enkelkind noch kennenzulernen, erfüllte sich nicht mehr. Tochter Christin erwartet ihr Baby Mitte Mai.

Der letzte Wunsch bleibt unerfüllt

„Ich möchte noch erleben, dass ich Oma werde“, hatte Carola Draeger am 1. März auf Usedom mit Tränen in den Augen auf die Frage geantwortet, welchen Wunsch sie noch in diesem Leben habe. Ihre Familie, Ehemann Uwe (54), und ihre schwangere Tochter Christin (27) hatten sie auf die letzte Reise an die Ostsee begleitet. Die Insel Usedom habe die 52-Jährige stets an die Anfangstagen ihrer Ehe erinnert, hatte sie damals erzählt. Der Wünschewagen des Arbeiter-Samariter-Bundes hatte ihr zumindest diesen Wunsch noch erfüllen können.

Von Hannes Ewert/MAZonline

Am Mittwochmorgen brachte Claudia K. ihre Tochter nach zur Schule. Danach hat niemand mehr die 1,69 Meter große Frau aus Zossen gesehen. Die Polizei bittet nun um Mithilfe bei der Suche nach der Vermissten.

29.03.2019

Eine 27-jährige Autofahrerin kam mit ihrem Ford von der Straße ab und prallte gegen einen Baum, weil ihre im Auto sitzenden Kinder sie abgelenkt hatten. Alle drei mussten ins Krankenhaus.

29.03.2019

Immer wieder splittert Glas in Wittstock. Doch was ist der Auslöser? Schüsse oder Hammerschläge? Die Polizei lässt alles offen. Denn diese Serie von Fällen wird immer rätselhafter.

01.04.2019