Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Diebesgut im Wert von 100 000 Euro
Lokales Polizei Diebesgut im Wert von 100 000 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:18 02.09.2015
Quelle: dpa
Jüterbog: 100 000 Euro Schaden bei Firmen-Einbruch

Einbrecher drangen am Wochenende auf das Gelände einer Autoverwertung in Jüterbog II ein. Dort stahlen sie diverse Fahrzeugersatzteile – unter anderem mehrere Motoren und Getriebe – und konnten unerkannt entkommen. Der Schaden beläuft sich auf 100 000 Euro. Bekannt wurde der Einbruch am Dienstagvormittag.

+++

Trebbin: Betrunkener Autofahrer

Zeugen meldeten der Polizei am Dienstagnachmittag einen Autofahrer, der stark alkoholisiert mit seinem Pkw nach Hause gekommen sein soll. Als Polizisten die Wohnung des Mannes in der Berliner Straße in Trebbin aufsuchten, öffnete er die Tür zunächst nicht. Erst als ein Schlüsseldienst gerufen wurde, ließ der 61-Jährige die Polizei in seine Wohnung. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,1 Promille. Der Mann behauptete, erst zu Hause getrunken zu haben. Durch einen Arzt wurden Blutproben entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt.

+++

Baruth: Kollision mit einem Wildschwein

Am späten Montagabend ereignete sich auf der B115 zwischen Baruth und Merzdorf ein Wildunfall. Ein Pkw aus dem Landkreis Teltow-Fläming kollidierte mit einem Wildschwein, das über die Straße wechselte. Es entstand Schaden in Höhe von 3000 Euro. Personen wurden nicht verletzt. Das Wildschwein überlebte den Zusammenstoß schwer verletzt und musste erlegt werden.

+++

Ludwigsfelde: Autofahrer mit 2,05 Promille

Ein 67 Jahre alter Mann stieg am späten Montagabend in Ludwigsfelde stark betrunken in seinen Honda. Passanten bemerkten ihn und beobachteten, wie er Schlangenlinien fuhr und einen Unfall verursachte. Die alarmierte Polizei kontrollierte den Mann und nahm einen Atemalkoholtest vor: 2,05 Promille. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt.

+++

Jüterbog: Autoscheibe eingeschlagen

Unbekannte Täter schlugen die Scheibe der Fahrerseite eines Hyundais in der Jüterboger Schlossstraße ein. Die Tat ereignete sich zwischen Montagabend und Dienstagmittag. Es wurde nichts entwendet. Der Schaden beläuft sich auf etwa 150 Euro.

+++

Klausdorf: Einbrecher hebeln Türen auf

Zwischen Montag und Dienstagmittag sind unbekannte Täter in ein Gebäude in Klausdorf eingedrungen. Sie hebelten zwei Türen auf, entwendeten aber offenbar nichts. Der Schaden liegt bei circa 50 Euro.

+++

Ludwigsfelde: Ladendieb gefasst

Am Dienstagnachmittag wurde ein Ladendieb in einem Supermarkt in der Potsdamer Straße in Ludwigsfelde gefasst. Er hatte versucht, unter anderem Getränke im Wert von 58 Euro zu entwenden. Der 20-jährige Täter wurde vom Supermarktpersonal ertappt. Gegen ihn wurde Anzeige erstattet.

Von MAZonline

Havelland Havelland: Polizeibericht vom 2. September - Radfahrer vom Auto erfasst

Leicht verletzt worden ist ein Radfahrer am Mittwoch in Falkensee. Ein Auto hatte ihn erfasst. Der Radler musste ins Krankenhaus gebracht werden.

02.09.2015
Potsdam Potsdamer Polizisten setzen Pfefferspray ein - Betrunkener droht mit Küchenbeil und Messer

Als sie am Dienstagabend nach Drewitz gerufen werden, ahnen die Polizisten noch nichts von der Gefahr, die auf sie lauert. Nachbarn hatten Alarm geschlagen, weil ein Mann im Block laut Musik hörte. Als der Ruhestörer die Wohnungstür öffnet, eskaliert die Situation. Ein Polizist zieht sogar seine Waffe. Böse Erinnerungen wurden wach.

02.09.2015

Es ist kurz nach Weihnachten 2014. Ein Mann betritt die Filiale der Sparda Bank am Potsdamer Hauptbahnhof und macht sich in aller Ruhe an einem Geldautomaten zu schaffen. Selbst die Anwesenheit mehrerer Bankkunden bringt ihn nicht aus der Ruhe. Unbeirrt macht er sich ans Werk – von einer Überwachungskamera bestens dokumentiert.

02.09.2015