Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Einbrecher entkommen unerkannt
Lokales Polizei Einbrecher entkommen unerkannt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:07 04.10.2013

+++

Kleinmachnow: Misslungener Hauseinbruch
Zwei Männer versuchten in der Nacht zum 3. Oktober in ein Einfamilienhaus in Kleinmachnow einzubrechen. Die Hausbewohnerin hörte Geräusche aus ihrem Garten. Als sie aus dem Fenster schaute, sah sie zwei Männer, die wiederum mit einem Hebelwerkzeug versuchten über den Kellerrost in das Haus zu gelangen. Als die Täter die Hausbewohnerin bemerkten, verschwanden sie unbekannter Richtung. Der Sachschaden, den die Täter verursachten, beträgt ca. 100€.
Die beiden Täter können wie folgt beschrieben werden:

  • männlich
  • beide etwa 170 – 175 cm groß
  • 20 – 25 Jahre alt
  • sportliche Figur
  • sie trugen dunkle Hüftjacken und Jeans

Die Polizei fragt: Wem sind die beschriebenen Täter in Kleinmachnow im Beethovenweg oder Umgebung aufgefallen? Wer kann Angaben zu deren Identität und weiteren Fluchtrichtung machen? Hinweise zu den Tätern richten Sie bitte telefonisch an die Polizeiinspektion Potsdam unter 0331 5508-0, online über www.internetwache.brandenburg.de oder an jede andere Polizeidienststelle.

+++

Werder OT Glindow: Einbruch in Tankstelle
Bislang unbekannte Täter warfen in der Nacht zum Freitag mit einem Gullideckel die Scheiben einer Tankstelle ein. Zusätzlich versuchten die Täter eine Tür zur Tankstelle gewaltsam aufzubrechen und gelangten schließlich in das Gebäudeinnere. Ob etwas entwendet wurde, ist bislang noch unklar. Der Schaden beträgt rund 1.000 €.

Der Kriminaldauerdienst und die Kriminaltechnik haben bereits in der Nacht die Ermittlungen aufgenommen und konnten Spuren am Tatort sichern.

+++

Groß Kreutz OT Schenkenberg: Brand in einem Lagerhaus
Am Donnerstagmorgen kam es in Schenkenberg zu einem Brand in einer Lagerhalle. Die Feuerwehrleitstelle meldete den Brand der Polizei, weshalb beim Eintreffen der Beamten am Brandort die Lagerhalle bereits gelöscht war. Schon nach 20 Minuten wurde der Brand seitens Feuerwehr unter Kontrolle gebracht. Neben der Feuerwehr und den Beamten der Polizeiinspektion Brandenburg, waren auch Kriminaltechniker zur Spurensicherung am Brandort.

Die Kriminalpolizei hat die weitere Bearbeitung des Sachverhalts übernommen. Eine Brandstiftung wird hierbei nicht ausgeschlossen.

+++

Wiesenburg, B 107: Hirsch überlebt Kollision nicht
In den Abendstunden des Mittwoch kam es auf der B 107 bei Jeserigerhütten zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Hirsch. Das Tier sprang unvermittelt auf die Fahrbahn und überlebte den Zusammenstoß nicht. Der 58 Jahre alte Autofahrer blieb unterdessen unversehrt. Der Wagen musste von einem Abschlepper mitgenommen werden. Die Höhe des Schadens: etwa 5.000 Euro.

Die Polizeiinspektion Brandenburg weist daraufhin, dass in der Herbstzeit mit vermehrten Wildwechseln zu rechnen ist und daher die Fahrweise dementsprechend angepasst werden sollte.

+++

Polizei Kontrollem in Brandenburg - Polizei erwischt Gurtmuffel und Raser

In den vergangenen zwei Wochen kontrollierte die Polizei in Brandenburg besonders das Anlegen des Sicherheitsgurtes. Schwerpunkte der Kontrollen waren der Westen und Norden Brandenburgs. Auffallend ist jedoch vor allem die Zahl der Raser auf Brandenburgs Straßen.

04.10.2013
Polizei Prignitz: Polizeibericht vom 4. Oktober - Ausbreitung von Pkw-Brand verhindert

+++ Düpow: Pkw-Brand breitet sich schnell aus - Feuerwehr rückt mit drei Löschfahrzeugen an +++ Karstädt: In voller Fahrt von herabfallenden Ast getroffen +++ Kunow: Ein Dachs auf der Fahrbahn hat teure Konsequenzen +++

04.10.2013
Polizei Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 3. Oktober - Junger Fahrer prallt gegen Baum

+++ Kyritz: Unfall mit zwei Verletzten +++ Walsleben: Betrunkene Fahrerin +++

03.10.2013